Weitere Artikel
Persil kommt ins Spiel

Henkel wirbt wieder beim Super Bowl

Seit Anfang 2015 ist Persil auch in den USA auf dem Markt – als Persil ProClean. Jetzt schaltet Henkel für die Waschmittelmarke Werbung beim Super Bowl.

Die seit über einem Jahrhundert bekannte Marke Persil ist seit Anfang 2015 als Persil ProClean auch in den USA erhältlich. 1907 in Deutschland auf den Markt gebracht, wird Persil heute in mehr als 60 Ländern auf fünf Kontinenten verkauft. Der Super Bowl-Werbespot wirbt mit dem Superhelden "The Professional", der gegen Flecken kämpft. Der Spot wird während des Spiels am 7. Februar 2016 zu sehen sein. Einen ersten Vorgeschmack auf das Werbedebüt beim großen Football-Finale gibt es hier.

Henkel investiert damit bereits kurz nach der Markteinführung in einen Super Bowl-TV-Spot. "Das zeigt: Wir sind vom Erfolg der Marke überzeugt. Persil ProClean ist zwar ein neuer Player auf dem US-Markt, aber wir meinen es ernst. Wir sind gekommen, um zu bleiben", sagt Andreas Hartleb von Henkel USA. "Ein Werbespot beim Super Bowl lohnt sich. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt und mit mehr als 100 Millionen Zuschauern keine höhere Reichweite, um die Markenbekanntheit zu steigern."

2015 kostete ein 30 Sekunden langer Spot noch 4,5 Millionen Dollar, also etwa 4 Millionen Euro. Im Jubiläumsjahr 2016 ist der Preis dafür auf satte 5 Millionen Dollar (ca. 4,6 Millionen Euro) gestiegen.

Bereits im letzten Jahr hatte der Düsseldorfer Konzern für rund vier Millionen Euro einen Super-Bowl-Spot geschaltet, damals für den Industrieklebstoff Loctite.

(Redaktion)


 


 

Persil ProClean
Super Bowl
Werbespot
The Professional
Andreas Hartleb
5 Millionen Dollar
Kosten Werbespot Super Bowl
Preise Werbung Super Bowl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Persil ProClean" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: