Weitere Artikel
TV-Kampagne

„Rätsel“ verbindet Kinderlied mit dem Tod

Der in verschiedenen Privatsendern ab dem 1. Oktober ausgestrahlte Fernsehspot „Rätsel“ wird für einige Aufregung sorgen. Denn er verbindet ein bekanntes Kinderlied mit einem schrecklichen Thema: dem Tod von Millionen Menschen.

Die Onlineplattform für Familienstammbäume und Ahnenforschung verwandt.de ist offizieller Sponsor der aktuellen TV-Kampagne des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Ziel der Fernsehwerbung ist es, die Bevölkerung über die Arbeit des Volksbundes zu informieren und auf die öffentliche Datenbank mit über 4,5 Millionen Kriegstoten hinzuweisen, die für die Suche nach vermissten Kriegstoten kostenlos zur Verfügung steht. Die Datenbank ist auf der Homepage des Volksbundes und in Kürze auch bei verwandt.de frei zugänglich.

Laut Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes gelten 1,3 Millionen Menschen weiterhin als vermisst

Viele weitere Schicksale sind bekannt und dokumentiert, werden aber oftmals von den Angehörigen nicht gefunden. „Viele wissen einfach nicht, dass der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Antworten geben kann. Dabei ist es einfach. Im Internet haben wir unsere Datenbank öffentlich zugänglich gemacht. Wer keinen Zugang zum Internet hat, schreibt oder ruft einfach an“ erklärt der Leiter für Marketing und Kommunikation des Verbandes, Dr. Martin Dodenhoeft, den Anlass für die Werbekampagne.

Ausgestrahlt wird der Fernsehspot zwischen Oktober und Dezember auf den Sendern Sat 1, Kabel 1, DSF, Das Vierte und Tele 5.

(Redaktion)


 


 

Internet
Kinderlied
Volksbundes
Tod
Vermisst
Krieg
Menschen
Fernsehspot
Kriegsgräberfürsorge
Volksbund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internet" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: