Sie sind hier: Startseite Hamburg Recht & Steuern

Recht & Steuern - Seite 46

Hartz IV

Hartz IV - Das Urteil Live-Sendung vom Bundesverfassungsgericht

Wie viel braucht ein Mensch in Deutschland mindestens zum Leben? Welchen Betrag benötigen Bürger, Kinder, Alleinerziehende, um am gesellschaftlichen Leben wenigstens ein wenig teilnehmen zu können? Müssen die Sätze für Kinder angepasst werden? Drei Familien hatten Klage gegen die Bundesrepublik eingereicht, weil ihnen die Hartz IV-Regelsätze nicht zum Leben ausreichen.  mehr…
Völlig offensichtliche Fehler: Steuerbescheid kann berichtigt werden

Steuerbescheid

Bestandskräftiger Steuerbescheid: Berichtigung wegen offenbarer Unrichtigkeit möglich

Ist die einmonatige Rechtsbehelfsfrist abgelaufen, wird ein Steuerbescheid bestandskräftig. Änderungen sind dann nur noch sehr eingeschränkt auf Grund gesetzlicher Sonderregelungen möglich. Eine hiervon ist die Berichtigung wegen offenbarer Unrichtigkeit nach Paragraf 129 der Abgabenordnung.  mehr…

COMPUTERBILD-Test

Software hilft beim Steuern sparen

Millionen Deutsche graust es jedes Jahr vor der Steuererklärung. Und immer wieder die gleichen Fragen: "Was kann ich absetzen?" Und: "Was hat sich dieses Jahr geändert?" Statt sich durch unzählige Formulare und Steuerratgeber zu wühlen, kann sich jeder Steuerzahler von Computerprogrammen helfen lassen - von denen es jedes Jahr neue Versionen gibt.  mehr…
Klarheit: Falsche Vorsteuerhöhe auf Rechnung berechtigt nicht zur Nichtzahlung

Umsatzsteuer

Klarheit: Falsche Vorsteuerhöhe auf Rechnung berechtigt nicht zur Nichtzahlung

Weist der Rechnungsaussteller in einer Rechnung den Regelsteuersatz von 19 Prozent aus, obwohl die gelieferte Ware tatsächlich nur dem ermäßigten Steuersatz von sieben Prozent unterliegt, so steht...  mehr…
Auch Steuerberater wollen den Status als Berufsgeheimnisträger

Steuerberater

Auch Steuerberater wollen den Status als Berufsgeheimnisträger

Scharfe Kritik erntet ein Gesetzentwurf, mit dem die Bundesregierung den gesetzlichen Schutz so genannter Berufsgeheimnisträger vor strafprozessualen Maßnahmen ausweiten will. Dies rügt der Deutsche...  mehr…

Preiserhöhung

Allgemeine Gaspreiserhöhung für Sonderkunden unrechtmäßig

(D-AH) - Es existiert keine allgemeine Rechtsnorm, die einem Gasversorger ohne weiteres eine einseitige Preiserhöhung gestattet. Darauf hat jetzt das Oberlandesgericht Dresden hingewiesen (Az. 14 U...  mehr…

Immobilien-Steuertipp

Umwandlung in Gewerbebetrieb ermöglicht höhere Abschreibung

Obwohl der Gesetzgeber es erschwert hat, Steuerermäßigungen für Immobilien zu nutzen, können Immobilieneigentümer weiterhin von Vorteilen bei der Abschreibung profitieren. Darauf weist Klaus Küspert...  mehr…

Notarielles Dokument

Testament versehentlich mit falschem Vornamen unterschrieben

(D-AH) - Für die Wirksamkeit eines notariell beurkundeten Testaments reicht die Unterschrift des Erblassers mit dem beglaubigten Schriftzug seines Familiennamen aus. Steht davor offenbar...  mehr…

Gericht

Hamburg setzt sich für Gerichtsverfahren in englischer Sprache ein

Mit einer gemeinsamen Initiative im Bundesrat wollen Hamburg und Nordrhein-Westfalen Englisch als Sprache vor Gericht ermöglichen.  mehr…
Falls die Steuerprüfung schief läuft: 7-Punkte-Alarmplan

Steuerrecht

Falls die Steuerprüfung schief läuft: 7-Punkte-Alarmplan

Rund 1 Million Euro zusätzlicher Einnahmen für die Staatskasse erwirtschaftet hierzulande jeder Steuerprüfer jährlich – Tendenz steigend. Denn zunehmend digitalisierte Daten lassen sich immer...  mehr…
Anlage AV entfällt - neues Formular für die Vorsorgeaufwendungen

Steuererklärung 2009

Anlage "AV" entfällt - neues Formular für die Vorsorgeaufwendungen

Für die anstehende Einkommensteuererklärung 2009 müssen Bürger mit der Anlage Vorsorgeaufwand ein weiteres Formular ausfüllen. Dies beinhaltet die Angaben, die zuvor im Mantelbogen eingetragen worden...  mehr…
Beherbergungen: Ermäßigter Steuersatz gilt nicht für Frühstück oder Pay-TV

Umsatzsteuer/Hotelgewerbe

Beherbergungen: Ermäßigter Steuersatz gilt nicht für Frühstück oder Pay-TV

Zu dem seit dem 01.01.2010 für Beherbergungsleistungen geltenden ermäßigten Umsatzsteuersatz in Höhe von sieben Prozent nahm die Oberfinanzdirektion (OFD) Karlsruhe kürzlich in einem ausführlichen...  mehr…
Bei Nichteinhaltung der Offenlegungspflicht droht Ordnungsgeld

Offenlegungspflicht

Bei Nichteinhaltung droht Ordnungsgeld

Bis zum 31. Dezember 2009 hatten Unternehmen Zeit, ihre Jahres-und Konzernabschlüsse für das Geschäftsjahr 2008 beim elektronischen Bundesanzeiger zu hinterlegen. Wer dies noch nicht erledigt hat,...  mehr…
Leser Test Heft

Abgeltungsteuer

Über die Steuererklärung Abgeltungsteuer zurückholen

Ein Jahr nach Einführung der Abgeltungsteuer sollten Anleger jetzt prüfen, ob sie einen Teil der gezahlten Steuern zurückholen können. Dies ist über die Steuererklärung möglich.  mehr…

Landgericht Hamburg

Internet-Veröffentlichung verletzt Rechte eines NDR-Mitarbeiters

Das Landgericht Hamburg hat am Freitag (15. Januar) die insbesondere durch die Namensnennung erfolgte Verletzung der Persönlichkeitsrechte eines NDR-Mitarbeiters durch Veröffentlichungen auf der...  mehr…
Steuern

Steuersenkungen

Rüttgers setzt auf "Neustart in der Steuerdebatte"

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat eine Abkehr von den Plänen der Bundesregierung ins Gespräch gebracht, die Steuern in einem einzigen Schritt schon 2011 zu senken.  mehr…
Das Wachstums-Beschleunigungsgesetz: was sich in 2010 bei den Steuern ändert

Steuern

Das Wachstums-Beschleunigungsgesetz: was sich in 2010 bei den Steuern ändert

Der Bundesrat hat am 18. Dezember 2009 das Gesetz zur Beschleunigung des Wirtschaftswachstums verabschiedet, das zuvor bereits den Bundestag passiert hatte. Damit ist der Weg frei für zehn...  mehr…
Doppelte Haushaltsführung: Fiskus akzeptiert jetzt auch Privatumzug

Steuern

Doppelte Haushaltsführung: Fiskus akzeptiert jetzt auch Privatumzug

Der Bundesfinanzhof hatte im Frühjahr 2009 entschieden, dass es für den steuerlichen Abzug einer doppelten Haushaltsführung keine Rolle spielt, ob die Zweitwohnung aus beruflichen oder privaten...  mehr…

Pauschbeträge

Pauschbeträge für Sachentnahmen 2007 - 2010

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 11. Dezember 2009 die Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen) 2010 veröffentlicht.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: