Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Gesellschaft & Medien
Weitere Artikel
Regionaler Bildungsatlas Hamburg

Online-Tool liefert Daten zu Bildungschancen junger Menschen

Hamburg bündelt erstmals regionale Daten aus verschiedenen Bildungsbereichen auf einer Online-Plattform. Die Daten sind in Form interaktiver Karten zugänglich. Dabei geht es um die Grundfragestellung, wie es um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in Hamburg bestellt ist und inwieweit die soziale und ethnische Herkunft sowie der Wohnort die Bildungschancen beeinflussen.

Das interaktive Onlinetool wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Lernen vor Ort“ (Bundesministerium für Bildung und Forschung) unter Federführung des Instituts für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (ifbq) erstellt,  teilte die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung mit. In dem Atlas sind demnach statistische Kennzahlen zur frühkindlichen Bildung und Betreuung, zu allgemeinbildenden Schulen und zu ausgewählten außerschulischen Lernorten aufbereitet. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung regionaler, sozialräumlicher Unterschiede von Rahmenbedingungen, Angeboten, der Inanspruchnahme von Bildungseinrichtungen sowie von Übergängen und Ergebnissen von Bildung in Hamburg.

Die ausgewählten Bildungsdaten auf Stadtteilebene und teilweise auf Ebene der noch kleinräumigeren statistischen Gebiete werden auf interaktiven Karten dargestellt. Mittels Zoomfunktion und transparenter Farben können die Nutzer den Kartenausschnitt in einem beliebigen Bezirk oder Stadtteil vergrößern und hinter der eingefärbten Karte die einzelnen Straßenzüge erkennen. So ist eine gute Orientierung in der Karte von Hamburg immer gewährleistet. Durch Klicken auf einen Standort oder ein Gebiet werden in einem Datenblatt weitere Informationen wie Adresse, Referenzzahlen zu Bezirken und der gesamten Stadt sowie gebietsbezogene Daten-Zeitreihen angezeigt.

Kombination verschiedener statistischer Kennzahlen

Das interaktive Format ermöglicht auch eine kombinierte Darstellung von Bildungskennzahlen und Kennzahlen zu soziodemographischen Rahmenbedingungen vor Ort, die den Bildungserfolg von Kindern maßgeblich beeinflussen: So kann beispielsweise der Anteil der Kinder mit einer nicht-deutschen Familiensprache in einem Gebiet, der Anteil der Kinder in Mindestsicherung oder der soziale Statusindex nach dem Hamburger Sozialmonitoring in Kombination mit einer beliebigen Bildungskennzahl angezeigt werden.

Daten aus dem außerschulischen Bereich

Der Bildungsatlas weist auch Daten aus zu Angebot und Nutzung aus außerschulischen Lernorten wie den Kitas, aber auch der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendmusikschule und den Hamburger Bücherhallen. Die Karten zeigen auch hier regionale Unterschiede in der Nutzung außerschulischer Bildungsgelegenheiten, die neben der schulischen Bildung vielfältige Lern- und Erfahrungsfelder anbieten, in denen junge Menschen ihre emotionalen Fähigkeiten und Stärken erproben und erweitern können.

Der Regionale Bildungsatlas Hamburg ist zu finden unter www.bildungsatlas-hamburg.de.

(Redaktion)


 


 

Hansestadt Hamburg
Regionaler Bildungsatlas Hamburg
Bildungschancen in Hamburg
Bundesprogramm „Lernen vor Ort“
frühkindliche Bildung und Betreuung
außerschulische Lernorte Hamburg
Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung
Institut für Bildu

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hansestadt Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: