Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell Messe & Kongress
Weitere Artikel
Rehacare 2018

Video: Ausstellerrekord und volle Hallen

Wie man mit Behinderung, bei Pflegebedarf und auch im Alter seinen Alltag aktiv und eigenständig bewältigen kann, zählt zu den zentralen Fragen unserer Zeit, dafür sorgt schon die demografische Entwicklung in Deutschland. Auf der internationalen Fachmesse Rehacare haben sich in diesem Jahr rund 50.600 Besucher an den vier Messetagen über Produkte und Innovationen zum Thema informiert.

Die Pflegeproblematik, aber auch die wachsenden Ansprüche der Betroffenen an Autonomie und Teilhabe treiben den Markt dazu an, immer leistungsfähigere Hilfen für nahezu jedes Handicap und jede Zielgruppe anzubieten. Das zeigten auf der diesjährigen Rehacare 967 Aussteller aus 42 Ländern, was einen Messerekord bedeutet. Eine immer wichtigere Rolle spielt dabei die Digitalisierung, die die Entwicklung barrierefreier Produkte fördert und damit mehr Inklusion möglich macht. Die Aussteller aus dem In- und Ausland zeigten eine Fülle von Neuheiten und Weiterentwicklungen, darunter viele hochindividuelle Lösungen von Startups, hinter denen oft die Idee stand, eigenen Angehörigen das Leben zu erleichtern. Dr. Martin Danner, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe, lobte die Vielfalt und Qualität des Angebots in den Messehallen. „Wer sich einen Überblick über die Hilfen verschaffen möchte, die Menschen mit Behinderung heute zur Verfügung stehen, kommt an der Rehacare nicht vorbei. Hier wird alles geboten, von der Alltagshilfe bis zum Hightech-Produkt.“ Die BAG Selbsthilfe vertritt als bundesweiter Zusammenschluss von 120 Organisationen die Interessen behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen.

Mobilität für Menschen mit Behinderung war auch in diesem Jahr wieder das große Thema der Rehacare. Das Angebot reichte von intelligenten Gehhilfen bis zu komplexen Assistenzsystemen wie computergesteuerten Orthesen, Rollstühlen mit Augensteuerungen und Exoskeletten. Fast jeder zweite Besucher wollte sich über Neuheiten in diesem Bereich informieren. Das gilt auch für das Produktsegment Alltagshilfen. Jeder Dritte interessierte sich für Pflegehilfsmittel, die Orthopädietechnik und technische Hilfen für Kommunikation und Information. Rund 25 Prozent suchten die Stände in der Autoschau der Rehacare auf.

(Redaktion / Video: Mhoch4)


 


 

Rehacare 2018
Messe Düsseldorf
Dr. Martin Danner
Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe BAG
Horst Giesen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rehacare 2018" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: