Weitere Artikel
Reisen Hamburg 2016

Wo die Urlaubsziele ganz nah sind

Wer Anregungen für die schönste Zeit des Jahres sucht, findet zahlreiche Ideen und Angeboten auf der „Reisen Hamburg 2016“, die am 17. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe ihre Tore öffnet.

Neu auf Norddeutschlands größter Messe für Urlaub , Kreuzfahrt, Caravaning und Rad ist in diesem Jahr unter anderem der Themenschwerpunkt „AlpenTräume“.

Neben beliebten Urlaubsregionen in den Bergen samt Hüttengaudi finden die Besucher in zehn Messehallen eine Fülle von Reisen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Insgesamt präsentieren bis einschließlich Sonntag, 21. Februar, rund 900 Aussteller, von namhaften Reiseveranstaltern über Kreuzfahrtreedereien bis zu Spezialanbietern, eine Fülle von attraktiven Programmen für Ferien und Freizeit. Dazu kommen trendige Wohnmobile sowie innovative E-Bikes. Ob erholsame Badeferien am Traumstrand oder Abenteuertour durch die Wildnis – die „Reisen Hamburg“ will für Erholungssuchende und Aktive, für Individualisten wie Familien den passenden Urlaub bieten.

32. Deutsche Tourismusanalyse: Bei der Urlaubsplanung wird persönlichen Empfehlungen mehr vertraut als dem Internet

Auch in diesem Jahr wird wieder mit Spannung erwartet, wo die reiselustigen Deutschen ihren Urlaub verbringen werden. Die 32. Deutsche Tourismusanalyse gibt detaillierte Einblicke ins Reiseverhalten der Bundesbürger und hinterfragt ihre Pläne. Deutschland ist demnach weiterhin das beliebteste Urlaubsland der Deutschen.

„Dank der demografischen Entwicklung, einer immer kürzeren Reisedauer und den Investitionen der letzten Jahre sind inländische Reiseziele mehr als nur ein Ersatz zu den mediterranen Destinationen oder Fernreisen“, sagt Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der Stiftung , im Vorfeld der Messe. Mehr als jeder vierte Deutsche macht demnach bevorzugt im Inland Urlaub, anstatt ins Ausland zu reisen. „Insbesondere Ostdeutsche und über 55-Jährige verbringen ihre schönsten Wochen des Jahres am liebsten zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen“, so der Zukunftsforscher.

Als aufschlussreich erweise sich auch die Frage nach dem Vertrauen in die unterschiedlichen Informationsquellen, heißt es. So verließen sich 85 Prozent der Befragten auf Berichte und Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Die Mehrheit schenke zudem den Informationen von Fremdenverkehrsstellen, Reisebüros und Reiseführern Glauben. Nur wenige meinten, im Internet ungeschönte Informationen finden zu können – lediglich etwa jeder Vierte sei hiervon überzeugt. „Besonders die älteren Bundesbürger zeigen sich skeptisch (15 Prozent), aber auch nur eine Minderheit der jüngeren (35 Prozent) ist sicher, den Onlineangeboten vertrauen zu können“, erläutert Prof Reinhardt. „Die Informationsflut im Internet und die Anonymität der Quellen verunsichern die Verbraucher.“

Alle weiteren Ergebnisse der repräsentativen Umfrage stellt die Stiftung für Zukunftsfragen – eine Initiative von British American Tobacco (BAT) – am ersten Tag der Reise-Messe vor.

Die Messe „Reisen Hamburg 2016“ findet statt vom 17. bis 21. Februar 2016, täglich von 10 bis 18 Uhr, in den Hamburger Messehallen. Eintrittspreise: Tagesticket mit Comebackfunktion (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 10 Euro, bei Online-Kauf 9 Euro, Tagesticket ermäßigt 7,50 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5,50 Euro, Familien-Ticket 20 Euro. Weitere Informationen unter www.reisenhamburg.de sowie facebook.com/reisen.hamburg und als App.

(Redaktion)


 


 

Deutsche
Informationsflut
Messe Reisen Hamburg
Urlaub
Urlaubsplanung
32. Deutsche Tourismusanalyse
nländische Reiseziele
Reiseverhalten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: