Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Logistik

Rickmers-Linie transportiert Kirow-Eisenbahnkrane nach China

Besondere Verladungen sind am Wallmann-Terminal in Hamburg regelmäßig zu beobachten. Das Terminal, an dem Rickmers Anteile in Höhe von rund 25 Prozent hält, ist seit Langem auf den Umschlag von Stückgütern, Schwergütern und Projektladung spezialisiert. Ende September 2010 ging wieder eine besondere Ladung auf Reisen

Drei Eisenbahnkrane des Herstellers Kirow mit Ziel Xingang in China wurden auf den Mehrzweck-Schwergutfrachter „Rickmers Jakarta“ verladen.

Die Ankunft in Xingang ist für den 24. November 2010 vorgesehen. Die speditionelle Abwicklung des Transports vom Werk in Leipzig über Hamburg bis nach Xingang lag in den Händen von Kühne & Nagel in Markranstädt und Hamburg.

Die Eisenbahnkrane sind jeweils 19,5 Meter lang und bringen je ein Gewicht von 167 Tonnen auf die Waage. Sie sind für das Eisenbahnministerium der Volksrepublik China bestimmt, die die Krane auf verschiedene Depots verteilen wird. Die Krane können im Zugverband gekoppelt werden, haben eine Hebekraft von jeweils bis zu 160 Tonnen und sind in der Lage, auch unter Last zu fahren.

Der Transport ist Teil eines größeren Projektes, in dessen Rahmen zwischen Dezember 2009 und November 2010 insgesamt sechzehn dieser Eisenbahnkrane verladen wurden. Bereits zwischen 2006 und 2008 hatte die Rickmers-Linie Eisenbahnkrane der Firma Kirow von Hamburg nach China transportiert. Einige dieser Krane befinden sich heute in Tibet unter extremen Bedingungen in 5.000 Metern Höhe und bei bis zu minus 40 Grad Celsius im Einsatz.

Die Rickmers Jakarta kann mit ihren Bordkränen Ladungsteile bis zu einem Stückgewicht von 640 Tonnen heben. Ihre Laderäume sind mit verstellbaren Zwischendecks und Luftentfeuchtungsanlagen ausgestattet. Sie ist 192 m lang und erreicht eine Dienstgeschwindigkeit von bis zu 18 kn. Sie ist eines von neun Schwesterschiffen, die im ostgehenden „Round-The-World Pearl String Service“ der Rickmers-Linie eingesetzt ist. Dieser Dienst bietet vierzehntägliche Abfahrten von Hamburg, Antwerpen und Genua nach Singapur, Indonesien, Thailand, Vietnam und China. Von dort geht die Reise über Japan und Südkorea weiter nach Nordamerika. In New Orleans, Houston und Philadelphia laden die Schiffe wieder für Europa und Asien.

(HHLA / Redaktion)


 


 

Terminal
Rickmers
Transport
Eisenbahnkrane
Tonnen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: