Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Finanzrückblick August

Rückblick auf Börse & Wirtschaft

Im August geht die zweite Earnings Season des Jahres zu Ende. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichtes hat das Gros der amerikanischen Unternehmen berichtet und in ca. 2/3 der Fälle, war dies besser als erwartet. Einschränkend sollte gesagt werden, dass zum einen die Erwartungen an die Quartalszahlen und die Ausblicke nicht sonderlich hoch waren und zum anderen, dass durch gelockerte Bilanzierungsregeln das gesamte Bild ein wenig verfälscht wird.

Ebenfalls besser als erwartet waren einige Wirtschaftsdaten die mittlerweile - zumindest - auf ein Ende des Absturzes hindeuten. Hier gilt ebenfalls das vorher gesagte, das Niveau auf dem wir uns gegenwärtig befinden ist sehr niedrig und besser als erwartete Nachrichten zeigen - vorerst nur ein Abschwächen des Abschwungs.

Nach dem Motto: Was für Deutschland gut ist, kann für die USA auch nicht schlecht sein. Die amerikanische Variante der Abwrackprämie „Cash for Clunkers“ scheint sich ebenfalls zu bewähren, eine weitere Aufstockung des Programms um $ 2 Mrd. wurde vom Kongress genehmigt.

Ebenfalls besser als erwartete Daten kamen aus Deutschland und Frankreich. Das Bruttoinlandsprodukt der beiden größten europäischen Volkswirtschaften wuchs im abgelaufenen 2. Quartal um +0,3%. Überraschend positive Nachrichten kamen am Dienstag aus Deutschland. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) gab bekannt, dass sich die Konjunkturerwartungen im August für Deutschland deutlich verbessert haben. Sie stiegen um 16,6 Punkte auf nun 56,1 Punkte im Vergleich zu 39,5 Punkten im Vormonat. Es hat den Anschein, dass die meisten Investoren mittlerweile davon ausgehen, dass wir uns in einer Übergangsphase von Rezession in Aufschwung befinden. Beflügelt durch Äußerungen wie diese: „.... economic activity is leveling out ...“ aus dem Statement zur Sitzung des Offenmarktausschusses der Federal Reserve am Mittwoch, den 12. August. Oder: „ I am pretty sure we´ ve seen the bottom“, so der ehemalige Fedchef, Alan Greenspan in einem Interview mit dem Fernsehsender ABC. Und nicht zu vergessen: „The global economy is now beginning to emerge from its worst crisis in generations, but the downturn might have been much worse if central banks hadn’t acted so forcefully last fall,“ sagte der Federal Reserve Chairman Ben Bernanke am Freitag, den 21. August. Diese Worte müssen natürlich vor dem Hintergrund seiner auslaufenden Amtszeit und damit einhergehenden Wiederwahl (mittlerweile deutet einiges daraufhin) Bernankes im Januar 2010 gesehen werden. Trotzdem haben sie, gepaart mit besser als erwarteten Daten vom Immobilienmarkt, den S&P 500 Index auf den höchsten Stand seit 10 Monaten gehoben.

Index4 - Wochen PerformanceJahresperformance
Dow Jones Industrial Average
DAX→ Index
Nikkei 225+4,07% -17,85%

Die 4 - Wochen Performance bezieht sich auf den Zeitraum vom 28.07.2009 bis zum 25.08.2009. Die Jahresperformance wird vom 28.07.2008 bis zum 27.07.2009 errechnet.

Eine graphisch aufbereitete Übersicht über den Zustand des US- amerikanischen Arbeitsmarktes anhand des monatlichen Arbeitsmarktberichts. Dieser Bericht setzt sich zusammen aus einer Reihe von Parametern. Die Anzahl der neu geschaffenen Stellen, bzw. Stellenabbau, Anzahl der Arbeitslosen mit Arbeitslosenquote, die Wochenarbeitszeit, Vergütung, Dauer der Arbeitslosigkeit, etc.

Die sog. Non-farm payrolls geben einen Überblick über die Anzahl der neu geschaffenen, bzw. abgebauten Stellen außerhalb der Landwirtschaft. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 9,4%.

Ergänzend dazu die wöchentlichen Neuanträge auf Arbeitslosenversicherung. Hier wird die Anzahl der Menschen, die erstmalig Ansprüche auf Arbeitslosenversicherung stellen, erfasst. Seit Juli sind die Zahlen konstant unter der Marke von 600.000, auch wenn sie in den letzten 4 Wochen wieder leicht angestiegen sind.

Die New Residential Construction, bzw. die Baubeginne & Baugenehmigungen spiegeln die Baubeginne von Einfamilien-, Stadt- und Apartmenthäusern wider und sind Bestandteile des Frühindikatoren Index des Conference Boards.

(Redaktion)


 


 

Finanzen
Rückblick
Aktien
Börse
Verlauf
Wirtschaft
Investment
August

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: