Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
Teatime-Classics

Saisonauftakt mit einem jungen Überflieger

Am 8. November werden im Brahms-Foyer wieder Erinnerungen an den Musikalischen Salon der Jahrhundertwende geweckt. In der Reihe „Teatime- Classics“ präsentiert die Laeizhalle nun schon seit 11 Jahren vielversprechende Preisträger und Stipendiaten.

Ab 15 Uhr trifft man sich im neo-barocken Ambiente zu Kaffee und Kuchen, um 16 Uhr bitten junge Talente zum stimmungsvollen Konzert.

In entspannter Atmosphäre kann der musikalische Nachwuchs wichtige Erfahrungen auf dem Podium sammeln und der Zuhörer die Frische und Neugier junger Talente genießen.

Den Saisonauftakt macht das Duo Marcus Tanneberger, Violine, und Tatiana Chernicka, Klavier, mit Werken von Edvard Grieg, César Franck und Henri Wieniawski. Marcus Tanneberger begeistert Kritiker und Kollegen, da er neben brillanter Technik, intensivem Ausdruck und hoher musikalischer Einfühlsamkeit auch das nötige Charisma für eine große Karriere als Sologeiger mitbringt. Für die Vielseitigkeit und den Ehrgeiz des jungen Virtuosen steht auch, dass er zurzeit den Spagat zwischen dem Geigenstudium bei Prof. Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik in München und einer Ausbildung zum Berufspiloten bei der Lufthansa in Bremen meistert. Ein wahrer Überflieger, von dem man so oder so noch weltweit hören wird.

Marcus Tanneberger, 1987 in Berlin geboren, erhielt bereits zahlreiche Aus- zeichnungen. Darunter 2006 den „3rd Grand Prize“ beim renommierten „Montréal International Music Competition for Violin 2006“ und 2002 den 3. Preis beim „Internationalen Yehudi-Menuhin-Wettbewerb“ in Frankreich. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ 2004 erhielt Marcus auf allen drei Ebenen einen 1. Preis mit der Höchstpunktzahl sowie Sonderpreise der Sparkasse Bayreuth und der „Deutschen Stiftung Musikleben“.

Als Solist trat er mit verschiedenen Orchestern wie der Weimarer Staatskapelle, dem Bayerischen Rundfunkorchester, dem Montréal Symphony Orchestra, dem Jugend Orchester Baden-Baden, dem Rias Jugend Orchester, dem Symphonie Orchester Bad Reichenhall, dem Franz-Liszt Kammerorchester Weimar sowie dem Jugend Symphonie Orchester München auf. Seit März 2006 spielt Marcus eine historische Violine von Carlo Ferdinando Landolfi, Mailand aus dem Jahre 1760/70, eine Leihgabe der „Deutschen Stiftung Musikleben“ für seinen Erfolg beim 14. Wettbewerb des „Deutschen Musikinstrumentenfonds“ in Hamburg.

Quelle: HamburgMusik gGmbH – Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellschaft

(Redaktion)


 


 

Musik
Klassik
Laeizhalle
Konzert
Marcus Tanneberger
Kapelle
Oper
Instrumente

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Musik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: