Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
Schwarm-Geldanlage

Finanztest: Crowdfunding bringt Risiken mit sich

ÜÜber die finanzielle Beteiligung einer Menschenmenge tragen viele einzelne Geldgeber die Ressourcen für die Umsetzung eines Projekts zusammen. Schon zahlreiche Kleinstbeträge von wenigen Euro können zum finanziellen Erfolg führen. Für die Anleger birgt eine solche Geldanlage jedoch auch Risiken, berichtet Stiftung Warentest.

Stiftung Warentest hat 22 Crowdfunding-Plattformen untersucht, die Projekte aus den Bereichen Immobilienfinanzierung, Start-ups und kleineren Unternehmen sowie Erneuerbare Energien vorstellen. Das Ergebnis der Untersuchung, veröffentlicht in der Zeitschrift „Finanztest” (Ausgabe 9/2017), sei teilweise desillusionierend.

Oft kein Mitspracherecht und lange Geldbindung

Der Crowdfunding-Markt ist in diesem Jahr kräftig gewachsen. Die Schwarm-Geldanlage erscheint attraktiv: Bis zu 9 Prozent Rendite im Jahr und in manchen Fällen sogar mehr versprechen Crowdfunding-Plattformen, so Stiftung Warentest. Das sei im derzeitigen Niedrigzinsumfeld verlockend – aber auch risikoreich. Anleger beteiligen sich über Plattformen an Unternehmen oder Projekten. Sie hätten jedoch meist keine Mitspracherechte und bänden ihr Geld häufig für Jahre, kritisieren die Verbraucherschützer. Die Anleger trügen höhere Risiken als bei sicheren Geldanlagen und sollten genau überlegen, welcher Idee oder welchem Projekt sie ihr Geld anvertrauen.

Rendite auch abhängig von der Geschäftserfahrung der Projektanbieter

Bei Immobilienprojekten zum Beispiel stellen die Anbieter meist zwischen 5 und 7 Prozent Rendite im Jahr in Aussicht, so die Verbraucherschützer. Doch bei unerfahrenen Projektentwicklern, ungünstigen Lagen der Immobilien oder geringer Vermietungsquote könne die Rendite auch niedriger ausfallen. Chancenreicher, aber auch deutlich riskanter seien Investments in Start-ups. Was an Rendite herauskomme, hänge davon ab, wie das Unternehmen sich am Markt etabliert. Im schlimmsten Fall könne auch ein Totalverlust eintreten. 

Der ausführliche Test „Crowdfunding“ erscheint in der September-Ausgabe der Zeitschrift „Finanztest“ (ab 23. August 2017 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/crowdfunding-investment

(Redaktion)


 


 

Rendite
Crowdfunding
Crowdfunding-Onlineplattformen
Schwarm-Geldanlage
Start-up-Finanzierung
Begriff Crowdfunding
Anleger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rendite" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: