Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Hafen Hamburg

Schwergewicht trat Reise via Hamburg nach China an

Als Hersteller von Walzen ist das Siegener Unternehmen Gontermann-Peipers seit vielen Jahren ein regelmäßiger Kunde der Rickmers-Linie. Erstmals übertraf jedoch im Februar das Gewicht einer Walze die 250 Tonnen Grenze. Der in Hamburg ansässige Spezialist für weltweite Stückgut-, Schwergut- und Projektverladungen übernahm den Versand der 254-Tonnen-Walze mit Ziel China.

Auf den Anlagen des Hamburger Wallmann Terminals erfolgte die Verladung der Walze auf das Schwergutschiff RICKMERS HAMBURG. Das Schiff ist mit Schwergutkränen ausgestattet, von denen die beiden stärksten einzeln je 320 Tonnen und kombiniert bis zu 640 Tonnen heben können. Die RICKMERS HAMBURG ist eines von zehn Schiffen vom Typ „Superflex Heavy MPC“, die im ostgehenden „Round-The-World Pearl String Service“ den Hamburger Hafen mit den Regionen Mittelost, Südostasien, Fernost und Nordamerika verbinden. 

Der Hamburger Hafen bietet an mehreren Spezialterminals den Umschlag von „konventionellem Stückgut“ an. Das sind Güter, die z.B. aufgrund ihrer Abmessungen nicht in Containern transportiert werden können. Im Jahr 2008 wurden insgesamt 2,8 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Auf der Importseite des konventionellen Stückgutverkehrs sind neben dem Fruchtumschlag vor allem Ro-Ro- und Projektladung Hauptumschlaggüter. Auf der Exportseite sind dies ebenfalls Projektladungen und Fahrzeuge.

Hafen Hamburg Marketing e.V.

(Redaktion)


 


 

Rickmers Hamburg
Port
Wallmann Terminal
Umschlag
Verschiffung
Transport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: