Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Seemänner

Seeleute erhalten Zeugnisse erstmals aus einer Hand

Verwaltung wo immer möglich zu straffen -- dieses Ziel wird jetzt mit der Bündelung von Aufgaben bei der Ausstellung von Befähigungszeugnissen für Seeleute umgesetzt. Mit Wirkung zum 15.08.2009 übernimmt das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) für alle in Deutschland erworbenen nautischen und technischen Befähigungszeugnisse die Ausstellung der Dokumente und deren Gültigkeitsverlängerung.

Damit erhalten alle in Deutschland beruflich qualifizierten Seeleute
erstmals Befähigungszeugnisse, Seefunkzeugnisse sowie ergänzende
Befähigungsnachweise, z.B. für den Dienst auf Fahrgast- und Tankschiffen, aus einer Hand, erklärte Artur Roth, der diesen Fachbereich im BSH verantwortet. Ausgenommen von dieser Zentralisierung blieben einzig die Absolventen der nach dem Landesrecht Mecklenburg-Vorpommerns eingerichteten seefahrtbezogenen Ausbildungsstätten. Für diese wird weiterhin das Seemannsamt Rostock zuständig sein.

Das BSH hat sich intensiv auf den Aufgabenzuwachs vorbereitet, um den
Seeleuten bestmöglichen Service zu bieten, ergänzte Roth. Dazu gehörten eine kundenfreundliche Standardisierung verschiedener Antragsformulare, die Konsolidierung der Gebühren, die Schulung von Mitarbeitern und die Anpassung des Internetauftrittes.

Bundesamt fuer Seeschifffahrt und Hydrographie  (BSH)

(Redaktion)


 


 

Seeleute
BSH
Seefahrt
Seemann
Befähigungszeugnissen
Zeugnisse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Seeleute" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: