Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Umsatzbringer und Jobmotor Tourismus

Senatorin von Welck stellt neue Studie „Wirtschaftsfaktor Tourismus in der Metropolregion Hamburg“ vor: UMSATZBRINGER UND JOBMOTOR TOURISMUS

11. Juli 2008 (HHT) Der Tourismus ist einer der wichtigsten Umsatzbringer und Arbeitgeber in der Metropolregion Hamburg. Der Bruttoumsatz der Branche beträgt in der Metropolregion mehr als 9,3 Milliarden Euro, 175.000 Personen leben vom Tourismus. Zu diesem Ergebnis kommt die nach 2001 erstmals angelegte Studie der dwif Consulting GmbH im Auftrag der Hamburg Tourismus GmbH, die heute von Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck, Behörde für Kultur, Sport und Medien (BKSM), im Internationalen Maritimen Museum (IMM) vorgestellt wurde.

„Mehr als 2/3 des Umsatzes werden davon allein in Hamburg generiert“, so Senatorin von Welck. Es sei wichtig, die positive Entwicklung der Tourismus- branche weiter voran zu treiben erklärte Senatorin von Welck und betonte die enge Verbindung der Themen Tourismus und Kultur: „Mehr als 250 Millionen Aufenthaltstage von Gästen in der Metropolregion Hamburg bieten ein großes Potential für die Stadt Hamburg und für die Kulturschaffenden. Zugleich ist die Kultur ein wesentlicher Grund für die Attraktivität der Region als Reiseziel“, so Senatorin von Welck.

Erstmalig wurde mit der Studie eine Berechnung des Wirtschaftsfaktors für die gesamte Metropolregion durchgeführt. Prof. Dr. Mathias Feige, Geschäftsführer der dwif-Consulting GmbH Berlin, präsentierte neben umfangreichen Zahlen und Fakten fünf zentrale Erkenntnisse zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Hamburg und der Metropolregion.

1. Hamburg befindet sich weiter auf dem Weg zu einer der Top Städte- Destinationen in Europa. 2. Der Tagestourismus hat in Hamburg eine überdurchschnittliche Bedeutung. 3. Verwandten- und Bekanntenbesucher bieten Potenzial für gewerbliche Beher- bergungsbetriebe in der Metropolregion. 4. Hamburg hat Ausbaupotenzial in der Wahrnehmung der attraktiven Shopping- angebote. 5. Der Tourismus ist einer der wichtigsten Umsatzbringer und Arbeitgeber in der Metropolregion.

Dietrich von Albedyll, Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH, lobte die touristischen Leistungsträger der Stadt, machte aber auch klar, dass man sich in einem starken internationalen Wettbewerb befindet. „Wir liegen mit der dyna- mischen Entwicklung weit über dem Niveau der Top-20-Metropolen Europas, aber wir dürfen uns nicht ausruhen. Wir müssen die gemeinsame Vermarktung der Stadt und auch der Metropolregion Hamburg vorantreiben. Nur durch gemeinsame Investitionen von Politik und Industrie, beispielsweise in die Weiterentwicklung von Kultur- und Infrastrukturprojekten, werden wir uns gegen die Konkurrenz behaupten können“, so von Albedyll.

Hamburg nimmt in der touristischen Entwicklung der Metropolregion eine Trei- berrolle ein und forciert die Zusammenarbeit der Marketingakteure. Kooperationen wie beispielsweise mit den norddeutschen Destinationen im Marketingverbund Deutsches Küstenland e.V. machen sich bereits bemerkbar – der Norden ist im Deutschlandtourismus zunehmend besser aufgestellt: Dank gemeinsamer Marketinginitiativen verzeichnet der Norden ein dynamischeres Wachstum der Gästezahlen als der Süden der Republik. Mecklenburg- Vorpommern, Schleswig-Holstein, vor allen Dingen aber Berlin und Hamburg nehmen hier eine eindeutige Vorreiterrolle ein. Verdeutlicht wird dies an dem Übernachtungszuwachs (2001 bis 2007) von Mecklenburg-Vorpommern mit +33%, Berlin +52,7% sowie Hamburg +55,2%. Insbesondere in der internatio- nalen Wahrnehmung hat der Norden im Vergleich zu Süddeutschland jedoch noch erheblichen Nachholbedarf.

Durch die Ausweitung des touristischen Mar- ketings sowie der Intensivierung der PR-Arbeit arbeitet die Hamburg Tourismus GmbH an einer positiven Imagebildung der Marke Hamburg und des Nordens. Dafür weitet die HHT ihr Auslandsnetzwerk weiter aus: Neben London, New York, Shanghai, Stockholm, St. Petersburg und Tokio eröffnete im Mai das ins- gesamt siebte Auslandsbüro in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate). Dazu Dietrich von Albedyll:„Durch die Repräsentanz werden wir Hamburg auf der ara- bischen Europa-Landkarte fest platzieren.“

175.000 Personen leben vom Tourismus in der Metropolregion



Weitere Fakten: Die Metropolregion Hamburg zählt jährlich 53,2 Mio. Übernach- tungen und insgesamt 198 Mio. Tagesgäste, was nach Berechnungen des dwif einen Bruttoumsatz von 9,3 Milliarden Euro und 251,2 Millionen Aufenthaltstage bedeutet. Pro Tag zählt die Region somit 688.000 Besucher mit einem Umsatz von 25,5 Millionen Euro. 175.000 Personen leben vom Tourismus in der Metro- polregion.

Gründe für die optimistischen Aussichten sind neben der hervorragenden Arbeit der touristischen Leistungsträger die zahlreichen Infrastrukturprojekte, die weitere An- lässe für einen Hamburg-Besuch schaffen. Neben den positiven Rahmenbedingungen müssen sich die Marketingakteure der Metropolregion Hamburg aber noch stärker international ausrichten, um die Bekanntheit Norddeutschlands zu erhöhen und wirtschaftliche Potenziale zu nutzen.

Mehr Informationen zum Hamburg Tourismus im Internet unter www.hamburg- tourismus.de sowie ausführliche Daten und Fakten zum Tourismus in Hamburg und der Metropolregion unter www.hamburg-tourismus.de/tourismus- monitoring.

Quelle: Hamburg Tourismus GmbH

(Redaktion)


 


 

Hamburg
Hamburg Tourismus GmbH
Tourismus
Metropolregion
Senatorin von Welck
Umsatzbringer
Shoppingan

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: