Weitere Artikel
E-Commerce

Social Media beeinflusst das Image von Online-Händlern positiv

Social Media entwickelt sich zunehmend zu einem ernst zu nehmenden Erfolgsfaktor für Online-Shops: Mit sozialen Netzwerken, Blogs, Foren etc. kommen Online-Händler bei Kunden an – und das zahlt sich bekanntlich aus. Der aktuelle ECC-Shopmonitor Spezial zeigt: Social Media-Aktivitäten heben die Gesamtbewertung der Shops nachweislich an.

Die Tatsache, dass Social Media-Aktivitäten auch öffentlichen Raum für Kritik zulassen, ist maßgeblich für viele Online-Händler, sich hier eher zurückzuhalten. Die Angst vor Imageschäden ist groß – zu Unrecht: 49 Prozent der Befragten gaben an, Social Media hätte keinen Einfluss auf die Gesamtbewertung der Online-Shops, während 46 Prozent Social Media einen positiven Einfluss zuschreiben und die Shops besser bewerten. Beispielsweise liegt die Gesamtbewertung des Telekom Online-Shops über alle Befragten bei 3,12 von 5 möglichen Punkten. Dahingegen steigt die Gesamtbewertung auf 3,91 Punkte, wenn Social Media als positiver Einflussfaktor gesehen wird. Shop-Betreiber sollten sich deshalb vor Social Media nicht fürchten, sondern aktiv angehen und für sich nutzen. „Ein Monitoring und Ressourcenmanagement zur Reduktion der Ursachen öffentlicher Kritik sind jedoch unabdingbar“, macht Achim Himmelreich, Partner von Mücke, Sturm & Company, deutlich.

(Sonja Rodenkirchen (ECC Handel)


 


 

Mücke
Sturm & Company
Social Media
Gesamtbewertung
Einfluss
Online-Shops
Online-Händler
E-Commerce
Monitoring
Ressourcen
Telekom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mücke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: