Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen Finanz-News
Weitere Artikel
solutions for finance e.V.

Fit für FATCA? Dringender Handlungsbedarf bei der Umsetzung

Es wird eng. Steuerhinterziehung durch im Ausland geführte Vermögen gerät zunehmend in den Focus medialer, politischer und gesellschaftlicher Diskurse. Mit dem „Foreign Account Tax Compliance Act“ (FATCA) nahmen die USA 2010 eine Vorreiterrolle bei der Durchsetzung verschärfter steuerlicher Meldeverfahren ein. Im Sommer 2014 soll FATCA weltweit implementiert werden. Wo besteht Handlungsbedarf und welche Lösungsansätze stehen bereit? Die Experten der Syncwork AG, einem Mitgliedsunternehmen des Kooperationsnetzwerkes der Finanzwirtschaft „solutions for finance“ wissen Rat.

FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) ist Teil einer umfassenden US-amerikanischen Gesetzgebung, das das US-Steuer-Reporting von ausländischen Finanzinstituten deutlich verschärfte. Durch bi- und multilaterale Abkommen entwickelt sich FATCA zu einem weltweiten aufsichtsrechtlichen Standard. Das deutsch-amerikanische Abkommen zur FATCA-Umsetzung wurde Ende Mai 2013 unterzeichnet, die Überführung in deutsches Recht erfolgt voraussichtlich Mitte dieses Jahres. Alle deutschen Institute gelten durch das Abkommen als FATCA-konform und werden künftig gesetzlich zur Umsetzung von FATCA verpflichtet sein. Dabei berührt die Einführung von FATCA die Kundenbeziehungen, den Handel, die technischen Systeme und internen Prozesse der Institute, unabhängig von strategischen Überlegungen, sich unter Umständen von US-steuerpflichtigen Kunden oder US-amerikanischen Anlagen zu trennen.

Aktueller Handlungsbedarf

Für Banken ergeben sich deshalb eine Reihe von Konsequenzen und akuter Handlungsbedarf in Vorbereitung auf die FATCA-Kompatibilität. Im Wesentlichen sind für die Umsetzungsphase bis 1. Juli 2014 vier Aufgabengebiete zu unterscheiden:

Erstens gilt es, eine Registrierung als meldendes deutsches Finanzinstitut beim „Internal Revenue Service“ (IRS) und die Erlangung einer „Global Intermediary Identification Number“ (GIIN) als FATCA-konformes Finanzinstitut vorzubereiten. Die GIIN muss an relevante Marktteilnehmer (Korrespondenzbanken, Kontrahenten, gegebenenfalls institutionelle Kunden) kommuniziert werden.

Zweitens müssen bei den Neukonten geeignete Prozesse für die zukünftige Identifizierung aller Kontoinhaber etabliert werden. Das Ziel dabei ist, potenzielle US-steuerpflichtige Personen zu identifizieren.

Drittens sind bei den Bestandskonten zunächst alle Anlagekonten gemäß den FATCA-Indizien zu prüfen. Identifizierte Konten werden als prüfpflichtig gekennzeichnet, um diese Kunden später als US-steuerpflichtig melden zu können.

Viertens sind Anpassungen beim Meldewesen notwendig. Zudem müssen Vorgaben und Prozesse für eine ordnungsgemäße Dokumentation aufgesetzt werden und es gilt, die elektronische Erfüllung der Berichtspflichten an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) sicherzustellen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um die Meldung von Kunden- und Kontendaten, Umsätze und Zahlungen an nicht FATCA-konforme Institute.

Maßnahmen der Umsetzung

Um die oben beschriebenen Aufgabenbereich zeitnah in konkrete Maßnahmen der Umsetzung zu übersetzen, sind eine Reihe von Implementierungsansätzen nötig, die sich wie folgt zusammenfassen lassen: 

• Erweiterung der Kunden-Identifizierungsprozesse.
• Durchführung von System- und Prozessanpassungen.
• Prüfung und gegebenenfalls Anpassung der Anwendungen.
• FATCA muss in ein ganzheitliches Compliance-System eingebunden werden.
• Eine FATCA-verantwortliche Stelle muss installiert werden.
• Schulungsmaßnahmen müssen umgesetzt werden und die Kommunikation nach Innen und Außen vorbereitet, umgesetzt und gesteuert werden.
• Schließlich müssen zukünftig laufend die Änderungen von Gegebenheiten (Change of Circumstances) überwacht werden, zum Beispiel Kundenstammdaten oder eigene Beteiligungen.
• Bei Instituten mit komplexen Beteiligungsstrukturen muss in der Regel die Aktenlage ausführlich geprüft werden.

Syncwork AG ist trusted Partner bei FACTA-Umsetzung

Die Syncwork AG als Teil des Kooperationsnetzwerkes der Finanzwirtschaft „solutions for finance“ unterstützt Banken und Kreditinstitute bei der Umsetzung von FACTA und bietet eine Reihe individueller und maßgeschneiderter Kundenlösungen. Diese beginnen bei Vorstudien zur Ermittlung der Aufgabenfelder, der betroffenen Bereiche und der Implementierungskosten, gehen von der fachlichen und zeitlichen Aufgabenkoordination bis hin zur Gesamtprojektleitung, umfassen die Erstellung von Schulungs- und Kommunikationskonzepten und reichen schließlich bis zur technischen Softwareanpassung.

www.syncwork.de

Über solutions for finance

solutions for finance e.V. ist ein Kooperationsnetzwerk spezialisierter IT-Dienstleister für die Finanzindustrie mit Sitz in Berlin.
Der Fokus des Kooperationsnetzwerkes liegt bundesweit in der Stellung gebündelter Branchenkompetenzen sowie dem Wissens- und Technologietransfer von bankfachlichen IT-Themen, Produkten und Trends. Solutions for finance vertritt die Interessen der Mitglieder und vernetzt die Zusammenarbeit mit Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistern und deren spezialisierten IT-Servicedienstleistern (u.a. Rechenzentren).Über 450 Experten stellen ihr Know-how aus den unterschiedlichsten Bereichen zur Verfügung - Fachlösungen & Produkte, Beratung & Projektmanagement, IT-Sicherheit & Datenschutz, Seminare & Weiterbildung. Seit der Gründung 2010 haben sich 14 IT-Dienstleister dem Kooperationsnetzwerk angeschlossen.solutions for finance fördert mit Fachveranstaltungen Kooperationen und einen aktiven Austausch zwischen Entscheidern und Professionals der bundesweiten Finanzindustrie.

www.solutions-for-finance.de

(Redaktion)


 


 

FATCA-Umsetzung
FATCA
Kooperationsnetzwerk
Abkommen
US-steuerpflichtig
IT-Dienstleister
Dringender Handlungsbedarf
Instituten
Erstellung
Reihe
Prozesse
Finanzdienstleistern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "FATCA-Umsetzung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: