Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Bus-ID

„Sprechende“ Haltestellen für Sehbehinderte

Blinde könnten schon bald sicherer mit Bussen und Bahnen durchs Hamburger Stadtgebiet fahren. Das zeigt ein Entwicklungsprojekt der Helmut-Schmidt-Universität. Die Ergebnisse werden am Freitag, dem 15.Mai 2009, in einem Workshop mit Dr. Stephan Hugo Winters, Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, präsentiert.

Die neue Technik dürfte der Schlüssel für eine wirklich freie Fahrt in Bussen  und Bahnen für alle sehbehinderten Menschen werden. Möglich macht dies  das RFID-Verfahren (Kurzform von „Radio Frequency Identification“, engl. etwa  für Funkerkennung). Professor Dr.-Ing. Alexander Fay vom Institut für  Automatisierungstechnik der Helmut-Schmidt-Universität hat das Verfahren  und die dafür notwendige Technik mit seinem Team auf die Bedürfnisse  sehbehinderter Fahrgäste zugeschnitten.   

Die neue Hilfe ist denkbar einfach. Sehgeschädigte Menschen tragen einen kleinen Sender bei sich, der leicht und handlich wie ein Schlüssel ist. Kommen sie damit in die Nähe einer Haltestelle, wird ein Computerprogramm aktiviert.  Es sagt laut und verständlich, wo sie sich gerade befinden, welche Bus- und  Bahnlinien hier verkehren und welche Linie als nächstes fährt.   

„Dies System ist geeignet, sehbehinderten Menschen den Alltag zu erleichtern.  Mit Hilfe der Technik können sie den öffentlichen Nahverkehr unabhängiger und sicherer nutzen. Das sorgt für mehr Bewegungsfreiheit“, sagt der Staatsrat  der Stadtentwicklungsbehörde Dr. Stephan Hugo Winters. 

Das Projekt „Bus-ID“ Barrierefreier Zugang Blinder und sehbehinderter  Menschen zum öffentlichen Nahverkehr ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem  Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e. V., dem Büro d*ING und dem  Hamburger Verkehrsverbund (HVV). 

Helmut-Schmidt-Universität

(Redaktion)


 


 

Sprechende Haltestellen
Sehbehinderte
Behinderung
Bus-ID
Verkehrsmittel
HelmutSchmidt-Universität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sprechende Haltestellen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: