Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
Staatsoper Hamburg

Richard Strauss' „Elektra“ von 1968 als Stream

Eine absolute Rarität aus der Liebermann-Ära: „Elektra“, die historische Opernproduktion der Staatsoper Hamburg, gibt es vom 1. Juni 2020 für 14 Tage als Video-on-Demand. Die Produktion aus dem Jahr 1968 wurde damals nur einmal im Fernsehen ausgestrahlt und ist nicht auf DVD erhältlich.

Opernneuproduktionen und Repertoirestücke fallen derzeit dem Virus zum Opfer. Dennoch ist die Staatsoper Hamburg da, wenn auch anders als gewohnt: digital. Das Streaming-Angebot auf der Staatsopern-Website werde sehr gut angenommen, vermeldet die Staatsoper. Deshalb bietet das Opernhaus auf vielfachen Publikumswunsch nun eine weitere Rarität aus der Ära des damaligen Intendanten der Hamburgischen Staatsoper Rolf Liebermann als Video-on-Demand.

„Elektra“ von Richard Strauss aus dem Jahr 1968 – das Video-on-Demand ist vom 1. bis 15. Juni 2020 abrufbar.

Zu sehen ist eine Studioproduktion, die Joachim Hess inszenierte und die nur am 17. November 1968 im NDR ausgestrahlt wurde. Sie ist nicht auf DVD erhältlich. Unter der musikalischen Leitung von Leopold Ludwig sind unter anderem Gladys Kuchta in der Titelpartie und Regina Resnik als Klytämnestra zu erleben.

Weitere Information und weitere Streaming-Angebote: www.staatsoper-hamburg.de

(Redaktion)


 


 

Staatsoper Hamburg
Elektra von Richard Strauss
Stream
Liebermann-Ära
DVD
Video-on-Demand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Staatsoper Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: