Weitere Artikel
Stadtfinanzen

Offener Haushalt: Hamburg stellt Daten online

Für mehr Transparenz und Bürgernähe stellt die Finanzbehörde Hamburg den Haushaltsplan 2019/2020 der Freien und Hansestadt Hamburg für jedermann zugänglich ins Internet.

Ab sofort können alle Interessierten auf der Internet-Plattform „Interaktiver Haushalt“ die haushaltsrelevanten Daten von Hamburg online einsehen. Das teilte die Finanzbehörde am 4. Oktober 2019 mit. Auf der interaktiven Website können alle Bürger durch die Zahlen und Fakten navigieren und mit wenigen Klicks Auswertungen zum Haushaltsplan 2019/2020 durchführen.

Einfache Bedienbarkeit

Und so funktioniert es: Wer das Angebot anklickt, findet die komplexe Systematik und das umfangreiche Zahlenwerk des Hamburger Haushalts zunächst als tabellarische Darstellungen des Ergebnis- und Finanzplans vor. Diese können durch die Nutzerinnen und Nutzer mithilfe einer Auswahlfunktion nach Bedarf aufbereitet werden – nach Organisationseinheiten und Betrachtungszeiträume, von denen man aus tiefer ins Zahlenwerk einsteigen kann.

Trendspalten bieten einen schnellen, intuitiven Zugang zu den jeweiligen Entwicklungen einzelner Kategorien wie beispielsweise Steuereinnahmen oder Personalkosten. In einem nächsten Schritt sollen die tabellarischen Darstellungen laut Presseinformation um einführende Texte, Ziele und Kennzahlen ergänzt werden, um die Daten ihren Themen entsprechend besser einordnen zu können. Mittelfristig sollen außerdem neben der Ergebnis- und Finanzsicht auch Produkte und Investitionen des Haushaltsplans dargestellt werden.

Das neue Angebot ist erreichbar unter www.hamburg.de/fb/haushaltsplaene/

(Redaktion)


 


 

Freie und Hansestadt Hamburg
Haushaltsplan
Hamburger Haushalt
Ergebnis- und Finanzplan
Interaktiver Haushalt Hamburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Freie und Hansestadt Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: