Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Wissen
Weitere Artikel
Statistik

Vollzeitbeschäftigte arbeiten im Durchschnitt 41 Stunden pro Woche

Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit vollzeitbeschäftigter Erwerbstätiger lag im Jahr 2018 in Deutschland bei 41 Stunden. Teilzeitbeschäftigte arbeiteten 19 Stunden. Das teilte das Statistische Bundesamt anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai mit.

 Nach ersten Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung habe die durchschnittliche Wochenarbeitszeit der Voll- und Teilzeiterwerbstätigen zusammengenommen bei 35 Stunden gelegen, so das Statitisches Bundesamt.

Seit 1991, dem ersten Jahr, in dem Ergebnisse für Gesamtdeutschland aus dieser Erhebung vorliegen, sei die Wochenarbeitszeit vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer weitestgehend stabil geblieben bei durchschnittlich 40 Stunden.

Selbstständige in Vollzeit hätten durchweg höhere Arbeitszeiten angegeben als abhängig Beschäftigte, allerdings gingen sie seit 1991 im Mittel um gut 6 Stunden von 54 auf 48 Wochenstundenstunden zurück.

(Redaktion)


 


 

Wochenarbeitszeit
Deutschland
Statistisches Bundesamt
Erwerbstätigkeit
Vollbeschäftigung
Vollbeschäftigte
Teilzeitbeschäftigte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wochenarbeitszeit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: