Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Hochbetrieb auf den Autobahnen

Stauprognose für das Wochenende 29. Mai bis 1. Juni

Wer Pfingsten nicht unbedingt im Stau stehen möchte, sollte seine Fahrt gut planen. Viele Reisende zieht es in den Süden und an die Strände von Nord- und Ostsee. In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern beginnen die Pfingstferien, in Baden-Württemberg gehen sie in die zweite Woche. In vielen anderen Bundesländern werden Kurzurlauber in ein verlängertes Wochenende starten.

Vor allem am Freitagnachmittag und am Samstag ist auf folgenden Strecken mit längeren Blechkolonnen zu rechnen:

  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck  
  • A 2 Dortmund – Hannover  
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel   
  • A 6 Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hannover – Hamburg und Würzburg – Kempten      
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg    
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 24 Berlin – Wittstock 
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Auch das Ausland wird von der Pfingstreisewelle überrollt. In Österreich gilt das für die Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn sowie für die Fernpassroute. In Italien sind besonders die Brennerstrecke und die Verbindungen Villach – Udine und Verona – Venedig betroffen. In der Schweiz dürfte man auf der Gotthardroute und auf der A 1 St. Gallen – Zürich – Bern nur langsam vorankommen. Auch in Slowenien und Kroatien ist auf den wichtigsten Reiserouten mit Behinderungen zu rechnen. 

ADAC

(Redaktion)


 


 

Stau
Verkehr
Medlungen
Verkehrsmeldung
Pfingsten
Stauprognose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stau" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: