Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Job & Karriere
Weitere Artikel
  • 27.04.2016, 09:34 Uhr
  • |
  • Berlin
STIFTUNGEN / WIRTSCHAFT

Gründerbildungsprogramm bis 2019 verlängert

Studierende haben bis 2019 nun weiterhin jedes Jahr die Möglichkeit, sich mit innovativen Ideen und Konzepten zu bewerben und an der Förderung teilzunehmen von der Heinz Nixdorf Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft.


 Viele Gründe sprechen dafür, sich bereits im Studium mit dem Thema Gründen und Unternehmertum auseinanderzusetzen. Das belegt auch die rasant wachsende Zahl an Entrepreneurship-Studiengängen an deutschen Hochschulen. Mit dem Gründerbildungsprogramm Herausforderung Unternehmertum ermöglichen die Heinz Nixdorf Stiftung und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) jungen Menschen seit 2005, bereits während des Studiums Startup-Knowhow zu erwerben und sich mit eigenen Ideen unternehmerisch auszuprobieren. Studierende haben bis 2019 nun weiterhin jedes Jahr die Möglichkeit, sich mit innovativen Ideen und Konzepten zu bewerben und an der Förderung teilzunehmen.

"Unternehmerisch denken und handeln müssen heute nicht nur klassische Unternehmer. Auch für zahlreiche Fragestellungen in politischen und gesellschaftlichen Belangen brauchen wir nachhaltige Lösungen. Aber wie entwickelt man neue Ideen und vor allem: Wie setzt man sie praktisch um? Im Rahmen von Herausforderung Unternehmertum motivieren wir junge Menschen, die Dinge anzupacken und geben ihnen das entsprechende Werkzeug an die Hand", erklärt Dr. Horst Nasko, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Heinz Nixdorf Stiftung.

Dr. Sven Murmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und selbst Unternehmer, ergänzt: "Gestaltungsfreiheit und Flexibilität haben junge Menschen vor allem früh in ihrem Werdegang. Das ist ein großer Vorteil, um erste unternehmerische Praxiserfahrungen zu sammeln. Dass wir mit Herausforderung Unternehmertum an der richtigen Stelle ansetzen, zeigen unsere aktiven und ehemaligen Teilnehmer: Viele von ihnen sind bereits während des Studiums erfolgreich unternehmerisch aktiv oder entscheiden sich dann nach einigen Berufsjahren, ihrem Gründer- und Unternehmergeist zu folgen."

"Beim Aufbau eines Startups sind Unterstützung und Knowhow besonders wichtig", begrüßt Wenxin Zhang, Gründerin der GEP Consulting GmbH (German Education Partners) und Teilnehmerin an Herausforderung Unternehmertum 2014, die Verlängerung des Förderangebots. "Erfahrene Experten und persönliche Coaches an der Seite zu haben - das verleiht Sicherheit und steigert die Chancen auf Erfolg. Auch der Austausch mit anderen Gründern aus ähnlichen Branchen war gerade am Anfang eine unglaublich wertvolle Hilfe."

Bewerbungen für das Förderjahr 2017 sind ab Mai bis zum 19. August 2016 möglich. Weitere Informationen zum Projekt und zur Teilnahme unter www.herausforderung-unternehmertum.de.


(Redaktion)


 

 

Teilnahme
Gründerbildungsprogramm Herausforderung Unternehmertum
Unternehmer
Gründe
Ideen
Deutschen Wirtschaft
Stiftung
Förderangebots
Studierende
Heinz Nixdorf Stiftung
Menschen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Teilnahme" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: