Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
Stiftungswesen

Burkhard Schwenker wird neuer Kuratoriumsvorsitzender der Zeit-Stiftung

Der langjährige Vorsitzende des Kuratoriums der Zeit-Stiftung in Hamburg, Manfred Lahnstein, übergibt zum 1. Januar 2020 den Vorsitz an Burkhard Schwenker.

Manfred Lahnstein wurde 1984 von Gerd Bucerius in das Kuratorium der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius berufen. 1996 übernahm er den Vorsitz des Kuratoriums. 35 Jahre lang habe Manfred Lahnstein die inhaltliche Ausrichtung der Stiftung gestaltet und gelenkt, heißt es in einer Mitteilung. Nach 24 Jahren übergibt Manfred Lahnstein nun den Vorsitz zum 1. Januar 2020 an Burkhard Schwenker.

Lahnstein: Mitinitiator großer Stiftungs-Einrichtungen

„Manfred Lahnstein gehört zu den ganz großen Kuratoriumsvorsitzenden deutscher gemeinnütziger Stiftungen. Mit seinem beeindruckenden Sachverstand auf wirtschaftlichem Gebiet sowie in den Satzungsbereichen Wissenschaft, Kultur und Bildung hat er die Programmarbeit der Zeit-Stiftung wesentlich geprägt“, sagt Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der Zeit-Stiftung. Die großen Einrichtungen der Stiftung wie die Bucerius Law School und das Bucerius Kunst Forum seien „ganz wesentlich” auf das Engagement Manfred Lahnsteins zurückzuführen. Wie es in der Mitteilung heißt, bleibe der scheidende Kuratoriumsvorsitzende der Zeit-Stiftung als Mitglied erhalten.

Mit Burkhard Schwenker übernimmt ein erfahrenes Mitglied des Kuratoriums den Vorsitz. Als langjähriger CEO von Roland Berger ist Burkhard Schwenker heute Chairman of the Advisory Council, der größten internationalen Strategieberatung europäischen Ursprungs und Mitglied in den Aufsichtsräten mehrerer Unternehmen und Start-ups, in Hamburg etwa bei der Hamburger Sparkasse oder der Hamburger Hafen und Logistik AG.

Burkhard Schwenker lehrt an der HHL Leipzig Graduate School of Management Strategie und ist deren Co-Direktor des Center for Scenario Management. Daneben engagiert er sich aktiv in vielen gesellschaftspolitischen Institutionen und Stiftungen, unter anderem bis Juli 2019 als stellvertretender Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V. oder als Aufsichtsratsvorsitzender der Symphoniker Hamburg.

„Ich freue mich sehr, dass Burkhard Schwenker den Vorsitz des Kuratoriums übernimmt. Ich habe ihn in den vergangenen Jahren als starken Ideengeber und kritischen Beobachter erlebt, der bei der Vergabe von Förderungen oder der Profilschärfung der Zeit-Stiftung immer die Werte des Stifters Gerd Bucerius im Blick hat“, sagt Manfred Lahnstein über seinen Nachfolger.

Förderbereiche und Projekte

Die Zeit-Stiftung fördert nach eigenen Angaben Innovationen im Hochschulbereich und gründete im Jahr 2000 die erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland, die Bucerius Law School. Mit dem Stipendienprogramm Trajectories of Change ist sie außerdem in den Geistes- und Sozialwissenschaften aktiv tätig. In Bildung und Erziehung stellt sie die Weichen für Bildungswege und lebenslanges Lernen. Das Engagement der Zeit-Stiftung richte sich auch auf die Entwicklung der unabhängigen Presse in Osteuropa, heißt es auf der Webseite der Stiftung.

(Redaktion)


 


 

Zeit-Stiftung
Burkhard Schwenker
Manfred Lahnsteins
Kuratorium
Gerd Bucerius

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: