Weitere Artikel
Webseitenoptimierung

Wie Sie es als Unternehmer schaffen, dass Ihre Neukunden (fast) automatisch zu Ihnen finden

Was kann man tun, wenn die eigene Firmenwebseite in den Suchmaschinen nicht zu finden ist?

Nicht gleich einen langfristigen Vertrag mit einem SEO/Suchmaschinenoptimierer abschließen: Am besten ist es, erst einmal mit zwei oder drei Anbietern zu sprechen und sich erklären zu lassen, was diese SEOs eigentlich genau tun würden, um die Firmenwebseite sichtbar zu machen. Das sollten sie so erklären können, dass auch ein Laie es versteht – und es muss außerdem für den Webseiten-Inhaber auch die Möglichkeit geben, die Leistung des Suchmaschinenoptimierers zu überprüfen: Wer sich als Auftraggeber mit nebulösen Erklärungen abspeisen lässt, wird vermutlich relativ viel Geld für ziemlich wenig Leistung ausgeben. Im allerschlimmsten Fall können bestimmte Maßnahmen zum Linkaufbau sogar zum kompletten Ausschluss der Firmen-Homepage aus dem Suchmaschinen-Index führen: Nämlich dann, wenn es sich um Methoden handelt, die gegen die Richtlinien der Suchmaschinenbetreiber verstoßen („Black Hat SEO“).  

Und was sollte man tun, wenn man sich das erste Mal mit der Planung einer Homepage beschäftigen muss?

  1. Ruhe bewahren: Es kommt mit Sicherheit nicht auf ein paar Tage mehr oder weniger an – auf gar keinen Fall sollte man sich auf sogenannte Haustür-Geschäfte einlassen. Unglaublich aber wahr: Sogar Webseitenerstellung wird mit solchen „Drücker-Methoden“ verkauft, bei denen man genötigt wird, sofort zu unterschreiben – weil das Angebot angeblich nur am gleichen Tag gilt! 
  2. Schlau machen: Das bedeutet allerdings nicht nur einen Preisvergleich, sondern auch einen ungefähren Überblick darüber, was für einen Leistungsumfang man überhaupt einkaufen muss. Welche Funktionalitäten – wie Online-Bestellung oder Login-Bereich für Mitglieder – soll die Seite überhaupt haben? Oder reicht unter Umständen eine Präsentation des eigenen Unternehmens, mit einigen Informationen, Bildern, aktuellen Meldungen und einer Möglichkeit zur Kontaktaufnahme? Die klare Beantwortung dieser Fragen erspart im weiteren Verlauf viel Zeit und Geld: Denn für eine kleine bis mittelgroße Homepage ohne spezielle technische Anforderungen braucht man meistens keinen hochspezialisierten IT-Entwickler. Und bei einer schlanken Homepage kann der Preis durchaus deutlich unter 1000 Euro liegen.

(Stefanie Engel)


 


 

Suchmaschinenoptimierung
SEO
Kundengewinnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Suchmaschinenoptimierung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: