Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
U-Elektronik

Die Highlights der IFA 2011

Von 2. bis 7. September findet die IFA, die weltweit wichtigste Messe für Unterhaltungstechnik und Elektro-Haushaltsgeräte, in Berlin statt. Wie in jedem Jahr versprechen die Hersteller auch unzählige bahnbrechende Neuheiten. Echte Trends oder nur Strohfeuer?

2012 wartet mit sensationellen Technik-Neuheiten auf - wenn man den Herstellern glaubt, die jedes Jahr vor der IFA die kommenden Mega-Trends ausrufen.

Ob diese tatsächlich Hitpotential haben, prüft die Fachzeitschrift AUDIO VIDEO FOTO BILD: Die Redaktion zeigt, wann Verbraucher besser auf weiterentwickelte Technik warten und welche Neuheiten man jetzt schon bedenkenlos kaufen kann (Heft 10/2011, ab Mittwoch am Kiosk).

Mit dem TV ins Netz

Etwa internetfähige Fernseher (Smart TV). Damit lassen sich speziell fürs TV aufbereitete Internetangebote anzeigen - zum Beispiel von Online-Videotheken, Zeitungen und Zeitschriften oder Online-Fotoalben wie Picasa. Voraussetzung ist eine schnelle Internetverbindung, ab DSL 6000.

Und die Bedienung klappt nun auch einfacher, beispielsweise per App auf Smartphone oder Tablet-PC.

AUDIO VIDEO FOTO BILD rät: Wer einen neuen Fernseher kauft, sollte ein Modell mit Internetzugang wählen. Diese sind kaum noch teurer als herkömmliche Geräte.

3D oder nicht 3D - das ist (noch immer) die Frage

Günstiger werden auch 3D-taugliche Fernseher, ab 600 Euro gibt es geeignete Geräte. Spezielle Brillen sind nach wie vor ein Muss für den räumlichen Genuss, doch auch die sind billiger geworden. Je nach TV-Typ gibt's die Brillen ab 10 Euro.

Es sind derzeit aber gerade mal rund 50 Blu-rays mit 3D-Filmen erhältlich und 3D-Sendungen nur im Bezahlfernsehen (ab 30 Euro im Monat) im Angebot.

Wen das alles nicht stört, kann bei 3D-TVs zugreifen. Alle anderen sollten auf den Durchbruch beim räumlichen Fernsehen warten - erste Fernseher für 3D ohne Brille soll es ab nächstem Jahr geben.

Voll im Trend: Systemkameras

Den Durchbruch bereits geschafft haben Systemkameras. Sie sind handlich wie Kompakte und dank Wechselobjektiven flexibel wie Spiegelreflexkameras.

Und der Trend zu noch besserer Technik hält an: Auf der IFA zeigen Olympus, Panasonic und Sony bereits die dritte Generation. Darunter Systemkameras, die in der besten HD-Auflösung (AVCHD 1080p) filmen oder 3D-Aufnahmen ermöglichen.

Ganz klar: Technik ausgereift - wer will, kann bedenkenlos zuschlagen. Wer sich noch geduldet, profitiert später von günstigeren Preisen.

Auf DAB+ ein Flop?

Ladenhüter ist dagegen das Digitalradio DAB. Es fristet seit Jahren ein Nischendasein, in weiten Teilen Deutschland gab's nur wenige Programme, in manchen Regionen und in geschlossenen Räumen oft gar keinen Empfang.

Seit 1. August wagen die Sender einen Neuanfang mit DAB+. Dafür sind wieder neue Radios nötig. Außerdem zeigen erste Tests von AUDIO VIDEO FOTO BILD: Der Klang ist oft weit entfernt von der versprochenen CD-Qualität, und der Empfang klappt längst nicht überall dort, wo es die Betreiber versprechen.

Vor dem Kauf eines DAB-Plus-Radios deshalb unbedingt die Empfangsmöglichkeiten prüfen.

Weitere Trends in AUDIO VIDEO FOTO BILD 10/2011 und unter www.avfbild.de

(Quelle: ots)


 


 

IFA
Berlin
Messe
Smart-TV
3D-Fernsehen
Systemkameras
Digitalradio DAB+
AUDIO VIDEO FOTO BILD
Unterhaltungselektronik
U-Elektronik
Elektronik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IFA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: