Sie sind hier: Startseite Hamburg Aktuell News
Weitere Artikel
Fahrradeinzelhandel

Umsatz bei Fahrrädern steigt

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mit Blick auf den "Europäischen Tag des Fahrrades" am 3. Juni mitteilt, lag der reale Umsatz des Fahrradeinzelhandels im Jahr 2008 um 5,2% höher als im Vorjahr. Der gesamte Einzelhandel (ohne Kfz-Handel) verzeichnete hingegen einen Rückgang von 0,5%.

In den Jahren 2005 und 2006 musste der Fahrradeinzelhandel noch mit starken realen Umsatzrückgängen kämpfen (2005: - 12,0%, 2006: - 15,3%, jeweils gegenüber dem Vorjahr).  Im Vergleich dazu stieg der reale Umsatz des Einzelhandels im Jahr 2005 um 0,9% und 2006 um 0,2%.

Im März 2009 nahm im deutschen Fahrradeinzelhandel der reale Umsatz um 4,9% gegenüber dem Vorjahresmonat zu. Damit konnte er sich deutlich von der Entwicklung des Einzelhandels (ohne Kfz-Handel) absetzen, der real 0,8% weniger umsetzte. Im Februar 2009 dagegen waren die realen Umsätze der Fahrradhändler um 11,8% niedriger als im Februar 2008, während beim Einzelhandel der
Rückgang gegenüber dem Vorjahr mit real -6,1% geringer ausfiel.

Statistisches Bundesamt (Destatis)

(Redaktion)


 


 

Fahrradf
Fahrräder
Rad
Umsatz
Anzahl
Verkauf
Fahrradeinzelhandel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrradf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: