Weitere Artikel
Universität Hamburg

Senat beschließt MIN-Forum und Informatik-Neubau für den Campus

Der Ausbau der Universität Hamburg am Campus Bundesstraße schreitet voran. Mit dem MIN-Forum und dem Neubau für die Informatik bekommt die Fakultät Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN) zwei neue Gebäude.

In den Neubauten an der Sedanstraße und Bundesstraße sind Hörsäle, Seminarräume, eine Bibliothek, eine Mensa sowie neue Räumlichkeiten für die zurzeit noch in Stellingen ansässige Informatik geplant. Die Bauvorhaben sollen im Winter 2018/2019 starten; der Mietbeginn ist für Herbst 2022 vorgesehen. Das teilte die Wissenschaftsbehörde mit.

19.500 Quadratmeter Hauptnutzfläche

Die Realisierung und Finanzierung der Neubauten mit insgesamt rund 19.500 Quadratmetern Hauptnutzfläche ist laut Information der Wissenschaftsbehörde im Wege des Mieter-Vermieter-Modells mit der Gebäudemanagement Hamburg GmbH vorgesehen. Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf 181,4 Millionen Euro.

Mit den Baumaßnahmen für das Haus der Erde (Neubau am Geomatikum) für die Geowissenschaften und die Klimaforschung erfolgt zurzeit bereits der erste Schritt der Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen für die Universität Hamburg am Campus Bundesstraße. Die Fertigstellung des Hauses der Erde ist nach aktueller Planung für 2019 vorgesehen. Die Neubauten MIN-Forum und Informatik sind zugleich Voraussetzung für die dritte Phase der Entwicklung des Campus an der Bundesstraße: der Modernisierung des Geomatikums. Die Entscheidung für die beiden neuen Gebäude hat der Senat am 4. April 2018 in einer aktuellen Drucksache konkretisiert.

Mit dem MIN-Forum und Informatik-Neubau wird eine Hauptnutzfläche von rund 19.500 Quadratmetern geschaffen. Es sollen kleine und große Hörsäle, Seminarräume, eine zentrale Mensa, eine Standortbibliothek mit Freihandbereich und Büros entstehen. Im gemeinsamen Untergeschoss soll unter anderem ein Data-Center für das regionale Rechenzentrum der Universität Hamburg integriert werden.

Um die Gebäude der Universität Hamburg noch besser in den Stadtteil zu integrieren und den entstehenden Campus zu einem lebendigen Quartier zu machen, werden in den Erdgeschossen beider Gebäude mit der Mensa und einer Cafeteria untergebracht.

Standort in Stellingen wird aufgegeben

Die zurzeit in Stellingen ansässige Informatik zieht nach Abschluss der Bauarbeiten an den Campus Bundesstraße, um die Querschnittsdisziplin am Standort Eimsbüttel zu integrieren. Der Standort der Universität in Stellingen wird laut Behördenangaben nach dem Umzug aufgegeben.

(Redaktion)


 


 

Informatik
Campus Bundesstraße
Universität Hamburg
MIN-Forum
Geomatikum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Informatik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: