Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Wissen
Weitere Artikel
Schwarzmalen hilft!

Wie Unsicherheit für den entscheidenden Wachstumsvorteil sorgen kann

5) Mit Farben spielen

Wer die Farben seiner Palette beherrscht, kann damit virtuos umgehen und kennt alle Variationsmöglichkeiten und ihre Wirkung. Ähnlich verhält es sich mit der Palette an Emotionen, die wir in uns tragen. Je besser sie uns bewusst sind, desto besser können wir damit umgehen. Im Umkehrschluss sind wir den Gefühlen ausgeliefert, die nicht reflektiert, verdrängt oder unterdrückt sind. Tatsächlich wirken Emotionen umso stärker, je stärker sie ignoriert werden. Wie ein quengelndes Kind, das immer lauter schreit, je länger es keine Beachtung findet. Um mit Unsicherheit gelassen umgehen zu können ist es also wichtig, sie sich selbst einzugestehen. Es ist nichts Schlimmes daran, unsicher zu sein und dies auch zu zeigen! Nur so verschwindet das Gefühl auch wieder, es will anerkannt werden. Letztendlich gibt es zwei Möglichkeiten: entweder das Gefühl beherrscht Sie, oder aber Sie beherrschen das Gefühl. Je besser Ihnen diese Mechanismen klar sind, desto besser können Sie mit Unsicherheit gelassen umgehen. Sie können sogar Kraft aus ihr schöpfen. Fernab der Wirtschaft ist dieses Denken bereits etabliert und wird als „neue Gelassenheit“ bezeichnet, wie die Friedrich-Ebert-Stiftung herausfand. Trotz Krise stieg das subjektive Sicherheitsempfinden in Privathaushalten um 0,3 Prozent an, anstatt abzufallen wie man zunächst vermuten könnte. Wer diese Herausforderung auf unternehmerischer Ebene ebenso umsetzen kann, hat einen klaren Vorsprung vor all denjenigen, die sich von der Unsicherheit krank machen lassen.

Praxistipp: Jeder ist von Zeit zu Zeit unsicher. Üben Sie einen offenen Umgang damit. Sie müssen es nicht gleich im Unternehmen ans Schwarze Brett heften. Sprechen Sie aber mit Menschen aus Ihrem privaten Umfeld darüber. Zeigen Sie Stück für Stück mehr Ihre Gefühle und geben Sie so etwas von Ihrer Alleinverantwortung ab. Suchen Sie sich empathische Gesprächspartner, die ein Verständnis für Gefühle haben und trauen Sie sich ihre Sorgen und Befürchtungen zu teilen. Dazu ist sicherlich ein großes Stück Vertrauen und auch Mut erforderlich. Sie werden aber spüren, wie erleichternd das Anerkennen dieser Gefühle sein kann. Dann halten Sie die Zügel in der Hand, nicht mehr Ihre Gefühle! Beginnen Sie mit kleinen Sorgen und kurzen Gespräche und steigern Sie sich Stück für Stück! Bereits die Angst vor solchen Gesprächen ist ein Gefühl, das es anzuerkennen gilt!

Fazit

Unsicherheit ist immer und überall. Sie gehört zum Privatleben genauso wie in die Wirtschaft und bleibt solange bestehen, solange es Menschen gibt. Es spielt dabei keine große Rolle, ob „außen“ Wirtschaftskrise oder Aufschwung herrschen, denn beides verunsichert letztendlich. Vielmehr geht es stets um den eigenen „inneren“ Umgang damit. Manche begegnen Unsicherheit mit einer umso prägnanter aufgesetzten Sicherheit und hoffen mit diesem Gegenpol ein Gleichgewicht zu schaffen. Doch auch übertriebener und künstlicher Optimismus ist ein hilfloser Versuch gegen die Unsicherheit anzukämpfen, denn sie lässt sich schlichtweg nicht bekämpfen – Sie gehört dazu! Je weniger dies verstanden ist, desto irrationaler und abenteuerlicher werden die Reaktionen darauf. Doch die helfen nicht und kosten viel Energie. Unsicherheit ist letztendlich einfach nur ein Gefühl, das uns entweder einschüchtern oder aber beflügeln kann. Je besser wir mit diesem ständigen Begleiter umgehen können, je tiefer das Verständnis dafür ist, desto besser können wir das Potential nutzen, das in ihm steckt. Unsicherheit ist ein starkes Gefühl – wäre es nicht klasse, wenn sich diese Energie konstruktiv und effektiv kanalisieren ließe? Letztendlich liegt es an jedem Einzelnen, wie er mit seinen Gefühlen umgeht und wie sie bei ihm zu einem Wettbewerbsvorteil werden können, denn an den äußeren Umständen lässt sich meist nur wenig ändern.

(Johannes Schmeer)


 


 

Schwarzmalen
Unsicherheit
Unternehmen
Krise
Gefühl
Veränderung
Schwarz
Wirtschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schwarzmalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: