Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Versandhandel

Fokus Nachhaltigkeit: Bonprix bringt zweite „Sustainable Collection” heraus

Der Modeanbieter Bonprix startet mit einer neuen nachhaltiger produzierten Kollektion und kündigt ein weiterhin verstärktes Engagement für die Umwelt an: Bis 2025 sollen alle Textilsortimente 70 Prozent nachhaltige Fasern enthalten.

Der zur Otto Group in Hamburg gehörende Modeanbieter Bonprix hat laut Firmenmitteilung Ende August 2019 seine zweite Kollektion für Frauen unter dem Namen „Sustainable Collection” herausgebracht. Wie schon die erste Kollektion vom April sei sie wieder aus nachhaltigen Materialien wie recycelter Baumwolle, Tencel Lyocell, Baumwolle der Initiative „Cotton made in Africa“, Bio-Baumwolle oder recyceltem Polyester hergestellt und mit nachhaltigeren Verfahrensweisen produziert.

Einsatz wassersparender Viskose-Faser

Bei der aktuellen Kollektion sei man in puncto Nachhaltigkeit noch einen Schritt weitergegangen. So werde die Liste der Materialien in der neuen Sustainable Collection um Lenzing Ecovero ergänzt. Sie sei mit 50 Prozent Wasser- und Emissionseinsparung in der Herstellung „die derzeit nachhaltigste und umweltverträglichste Viskose-Faser am Markt”.

Weitere Verbesserungen, die das Unternehmen nennt: Bei den Jeans konnte durch einen neuartigen Laserprozess für den „Used Look“ zusätzlich Wasser eingespart werden. Der Färbeprozess kommt mit 15 Prozent weniger Wasser aus als die herkömmliche Jeansproduktion. Die Etiketten bestehen jetzt aus recyceltem Polyester oder sind direkt eingedruckt. In den Reißverschlüssen kommt recyceltes Polyester-Tape zum Einsatz. Die Knöpfe wurden mit einer ressourcenschonenden Methode hergestellt.

Parka aus 25 PET-Flaschen

Weitere Besonderheit der zweiten Kollektion ist ein Parka aus recyceltem Polyester, für dessen Herstellung insgesamt 25 PET-Flaschen à 0,5 Liter verarbeitet wurden. Zur Verpackung der Artikel verwendet der Modeanbieter wie in der ersten Sustainable Collection „Polybags” aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff.

Rien Jansen, Geschäftsführer Einkauf, Marketing und Retail bei Bonprix und verantwortlich für die CR-Strategie sagt, man werde nicht nur die „Sustainable Collections“ in puncto Nachhaltigkeit in Herstellung und Materialien immer weiterentwickeln, „sondern wir tragen dieses zentrale Thema in alle Unternehmensbereiche und forcieren unsere CR-Aktivitäten.“

Zu diesem forcierten „Corporate Responsibility“-Engagement “(CR) gehört laut Mitteilung allem voran das Ziel, bis zum Jahr 2025 unabhängig von der jeweiligen Kollektion oder Marke 70 Prozent nachhaltige Fasern in sämtlichen Textilartikeln einzusetzen. Bereits heute werde bei Bonprix zu rund 50 Prozent mit umweltverträglicheren Materialien gearbeitet.

Die aktuelle Kollektion umfasst 20 „Styles”, mit unter anderem Pullovern, Strickjacken und Jeansartikel. Sie ist online in Deutschland und in 22 weiteren Ländern sowie zum Launch im Hamburger „Fashion Connect Store" verfügbar.

(Redaktion)


 


 

Kollektion
Sustainable Collection
Otto Group
Bonprix
Versandhandel
Baumwolle
Modeanbieter Bonprix
CR-Strategie
recycelte Baumwolle
Tencel Lyocell
Cotton made in Africa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kollektion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: