Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Personalia
Weitere Artikel
Versicherungsmarkt

Sebastian Strache wechselte in die HVD-Geschäftsführung

Sebastian Strache ist zum 1. November 2019 in die Geschäftsführung des zur Otto Group gehörenden Hanseatic Versicherungsdienstes eingetreten. Bisher war er bei der Konzernfirma Hermes Germany tätig.

Die Geschäftsführung des Hanseatic Versicherungsdienstes (HVD) bereitet sich auf einen Führungswechsel vor: Ende Februar geht die langjährige Geschäftsführerin Brigitte Stade in den Ruhestand. Ihr Nachfolger wird Sebastian Strache, der zum 1. November 2019 in die Geschäftsführung des HVD eingetreten ist und bis zum Ende des Geschäftsjahres von Brigitte Stade eingearbeitet wird.

Ab dem 1. März 2020 wird Sebastian Strache allein verantwortlich für die Führung des Otto-Group-Unternehmens sein. Das teilt der Konzern mit.

Sebastian Strache ist Volljurist und hat nach mehreren Stationen beim Modeunternehmen Peek & Cloppenburg in Düsseldorf 2010 die Leitung Human Resources und Recht der ebenfalls zum Otto-Konzern gehörenden Witt-Gruppe übernommen. Dort hat er neben der Gestaltung des Personalmanagements insbesondere die Kulturentwicklung mit neuen Impulsen vorangetrieben. Im September 2018 hat Sebastian Strache die Position „Division Manager Culture Change“ bei Hermes Germany übernommen und die Neuausrichtung des Unternehmens begleitet.

(Redaktion)


 


 

Sebastian Strache
Hanseatic Versicherungsdienst
Otto Group

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sebastian Strache" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: