Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen
Weitere Artikel
Umfrage - Kinderträume

Was tun, mit 1 Mio. Euro?

"Was würdest du mit einer Millionen Euro machen?" - Über 1.000 Kinder beteiligten sich auf dem Blog von www.panfu.de an dieser Umfrage. Das Ergebnis zeigt, dass 39 Prozent aller jungen Nutzer ihr Geld in ein Eigenheim investieren wollen, knapp ein Drittel möchte mit dem Geld Gutes tun. Ein Ergebnis, das zeigt: Die Träume der Kinder sind denen der Eltern gar nicht so unähnlich.

Was passiert, wenn man über Nacht zum Millionär wird? Welche Träume würde sich die junge Generation mit einer so hohen Summe erfüllen? Geht man davon aus, dass sich Kinder bevorzugt in Süßigkeiten begraben oder Unmengen an Spielsachen kaufen, wird man schnell eines Besseren belehrt. 

Eigenheim, Spenden und ein Auto

Der Großteil der Kinder möchte in ein Eigenheim investieren (wenn möglich im Süden, mit Meerblick und einem Whirlpool) und sich ein Auto kaufen (bevorzugt werden Porsche und Maserati). Doch auch das Spenden nimmt einen hohen Stellenwert ein. Über ein Drittel aller Kinder möchte zumindest einen Teilbetrag dem guten Zweck widmen. Seien es Menschen in Not oder leidende Tiere, die gute Sache steht bei den Kids weit vorne. Der Trend geht also vielmehr in Richtung langfristiger Investitionen. Die junge Generation setzt auf Luxus pur, vergisst dabei aber nicht der guten Sache Tribut zu zollen.

Den dritten Platz, mit 17 Prozent, nehmen Haustiere ein. Ob Hund, Katze oder Maus - an der Versorgung der Vierbeiner wird nicht gespart. So beschrieb eine junge Nutzerin ihre Investitionen wie folgt: "Also ich würde mir einen ganz großen Bauernhof kaufen und jeden Morgen würde ich im Bett liegen und mit den Augen in die Morgensonne blinzeln. Und dann würde ich in den Hof gehen und meine neu gekauften Pferde streicheln. Wenn ich die Pferde gestreichelt habe, geh ich zu den neu geborenen Ferkeln. Die würde ich füttern. Ich würde so viele Tiere von dem Geld aufnehmen wie ich könnte denn dann hätte ich ja richtig viel Geld."
 

Das eigene Luxusheim und die Versorgung der Tiere schließen einander aber keineswegs aus. Die Jungen wissen, wie man das Angenehme mit dem Nützlichen verbindet. "Ich würde mir mit 1 Mio. Euro eine große verlassene Insel für hunderttausend Euro kaufen und dann würde ich auf der Insel ein Haus bauen und noch einen riesieeeegen Stall für alle Tiere. Das beides für 400.000 Euro und dann würde ich mir 100.000 Säcke mit Futter für jede Tierart kaufen und dann würde ich die Hälfte des Futters auf der Insel verstreuen. Klingt wie Verschwendung ist es aber nicht."

Kay Kühne, Geschäftsführer von Panfu, über das Ergebnis: "Wir freuen uns über die große Beteiligung an der Umfrage und sind positiv überrascht, wie engagiert die Kinder sind. Die Beiträge zeigen, dass unsere jungen Nutzer bereits ein ausgeprägtes Bewusstsein für Geld haben und sich viele Gedanken darüber machen."

Auch Kreativität und Ideenreichtum kommen nicht zu kurz - sei es die detaillierte Beschreibung aller Zimmer der neuen Villa oder der Wunsch in ein "funktionierendes Gummibärenauto" zu investieren. Der Anschaffung neuer Computerspiele, Handys oder Laptops wird dabei nicht so viel Bedeutung beigemessen. Nur 15 Prozent der Kinder möchten einen Teil ihres Geldes in technisches Equipment oder Spiele investieren. Auch Süßigkeiten und Fast Food werden nur am Rande erwähnt. Schlusslicht der Umfrage ist das Sparen des Geldes. So wurde nur vereinzelt angemerkt, dass ein Teilbetrag, beispielsweise für das Studium, zurückgelegt werden könnte. Ein junger Nutzer sah durch das Sparen seine große Chance. Sein Vorsatz lautete kurz und bündig: "Ich würde mit 1 Mio. € sparen bis ich 1 Billionen habe."

(Redaktion)


 


 

Geld
Kinder
Tiere
Euro
Nutzer
Insel
Wünsche
panfu

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geld" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: