Weitere Artikel
Wassersport

Hanseboot 2017: mit Expertentipps für die Sanierung und Pflege der Booten

Noch bis 5. November 2017 können sich Besucher im Refit-Zentrum der 58. Internationalen Bootsmesse Hamburg kostenlos über die Themen Reparatur, Um- und Einbauten sowie Pflege von Booten informieren.

Die Segelsaison ist zu Ende, die meisten Boote und Jachten befinden sich bereits im Winterlager. Jetzt ist die beste Zeit, sich Anregungen und Tipps für die Sanierung und Pflege des eigenen Bootes zu holen. Und wo könnte man das besser machen, als auf der Boatfit, die Refit-Messe auf der Hanseboot?

Seit 28. Oktober und noch bis zum 5. November dreht sich dort wieder alles um die Themen Reparatur, Um- und Einbauten sowie Pflege von Booten. In spannenden Vorträgen geben Experten ihr Wissen weiter und in praxisorientierten Workshops können die Besucher gleich selbst Hand anlegen: An insgesamt neun Tagen wird im Erdgeschoss der Hamburger Messehallen B2 und B3 geschweißt, gehobelt, lackiert, gespachtelt und geklebt, was das Zeug hält.

Die traditionsreiche Wassersportmesse in den Hamburger Messehallen findet 2017 zum letzten Mal statt. Es soll künftig eine neue Messe im Hamburger Hafen geben. Zum endgültigen Abschied der Hanseboot kostet das Ticket übrigens 3 Euro – zur ersten Veranstaltung 1961 zahlten die Besucher 6 Mark für die Eintrittskarte. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren haben freien Eintritt.

Fachfirmen laden zu kostenfreien Workshops ein

In Halle B2 erfahren die Besucher alles, was man heute über die Reparatur von Bootsscheiben oder den traditionellen Holzbootsbau wissen muss und können in Workshops selbst aktiv werden. Abwechslungsreiche Praxisbeispiele bieten Firmen wie der Jachtlackierer Polish & Protect in ihrem Workshop „Polieren und Versiegeln – Theorie und Praxis“. Im Anschluss der Theorie zum Reinigen, Polieren und Versiegeln von Gelcoat- und Lackoberflächen können die Teilnehmer das Erlernte vor Ort direkt in die Tat umsetzen.

Das Unternehmen Bosse Verdecke zeigt in seinem Workshop, wie Verdecke und Polster richtig gepflegt und gereinigt werden sollten, und um das Refitting eines Folkeboot Junior aus dem Baujahr 1946 geht es in den Workshops der Davidswerft: Im Laufe der Woche werden konstruktive Arbeiten an den Bodenwangen, dem Kiel und an den Spanten sowie ästhetische Arbeiten an dem schönen alten Boot durchgeführt. Wer Lust hat, an einem Workshop teilzunehmen, meldet sich an unter: www.hanseboot.de/programm/kongresse-seminare/boatfitworkshops.

Umfangreiches Vortragsprogramm

Neben der Praxis geben Experten den Besuchern auf der Bühne der Boatfit arena wertvolle Tipps zur Restaurierung von Booten, klären über verschiedene Materialien und Techniken auf und geben Tipps für die Pflege und Wartung von Rigg, Motoren, Rumpf und Zubehör.

Passend dazu präsentieren zahlreiche Aussteller in den Hallen innovative Produkte und professionelle Zubehörteile, die für eine erfolgreiche Bootssanierung nötig sind.

Informationen über maritime Berufsfelder

Bühne frei für die Landesberufsschule für Bootsbauer und die Landesberufsschule für Segelmacher in Lübeck-Travemünde: Interessierte Besucher und potenzielle Nachwuchskräfte erfahren auf der Sonderfläche des Deutschen Boots- und Schiffbauer-Verbandes DBSV mehr über das abwechslungsreiche Berufsfeld und können spannende Refit- und Neubau-Projekte unter die Lupe nehmen.

Wie ein gelungenes Refit aussehen kann, demonstriert der Schiffshandel Baum & König aus Flensburg: Gezeigt wird der 26-Fuß-Sedan-Commuter „Roxy Darling of Long Island“ aus dem Jahr 1929 von Chris Craft, motorisiert mit einem 5,7-Liter-Chevrolet-Motor mit 250 PS Leistung.

Ein weiteres spannendes Refitprojekt ist der 1932 in Potsdam-Sacrow von der Buchholz-Werft nach einem Drewitz-Riss gebaute, gaffelgetakelte 20er-Jollenkreuzer R20. Das im Plöner Segler Verein beheimatete Boot wird zurzeit in der Knierim-Werft in Kiel umfangreich restauriert. Auf der Hanseboot wird live an dem 85 Jahre alten Klassiker weitergearbeitet.

3. November 2017: Ausklang mit Experten und Besuchern

Bootsliebhaber und Refit-Experten können den Messebesuch am 3. November 2017 ab 18 Uhr beim Boatfit-Abend in Halle B3.EG ausklingen lassen. Das Zusammentreffen in lockerer Atmosphäre mit Musik, Schmalzbroten und Getränken ist offen für alle interessierten Hanseboot-Besucher.

(Redaktion)


 


 

Hanseboot
Boote
Schiff
Jacht
Hamburg Messe
Elbmetropole
Bootsausstellung
Wassersportbranche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hanseboot" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: