Weitere Artikel
WhatsApp

Der Hype reißt nicht ab: WhatsApp hat nun eine halbe Milliarde Nutzer

Täglich werden mehr als 700 Millionen Fotos und 100 Millionen Videos verschickt, außerdem mindestens die doppelte Anzahl an Nachrichten - das sind die derzeitigen Zahlen von Whatsapp. In Deutschland wird das Kurznachrichtenprogramm von rund 31 Millionen Menschen (Stand März 2014) verwendet - und hat jetzt weltweit 500 Millionen Verwender.

Austrittwelle ist nicht eingetreten

Als WhatsApp vor knapp zwei Monaten von Facebook übernommen wurde, haben sich viele Smartphonebesitzer Sorgen gemacht. Die Übernahme kostete 19 Milliarden Dollar und schürte Ängste: Vor allem der Datenschutz und eine Verzahnung mit dem größten sozialen Netzwerk derzeit wurden angeprangert. Deshalb rechneten Experten mit einem Einbruch des Nachrichtendienstes. Alternativen wie Threema kamen auf den Markt, konnten sich aber im Kampf um den Spitzenplatz bisher nicht durchsetzen. Damit dominierte wieder WhatsApp, aller Kritiken zum Trotz, und behauptet erneut Platz eins.

Bevölkerungsreiche Länder lassen WhatsApp weiter boomen

Der jetzt stattgefundene Zuwachs liegt vor allem an den Schwellenländern. „In den vergangenen Monaten sind wir in Ländern wie Brasilien, Indien, Mexiko und Russland besonders schnell gewachsen“, teilte Vorstandschef Jan Koum in einem Blogeintrag mit. Allein 48 Millionen Menschen in Indien nutzen den Dienst aktiv, Brasilien folgt mit 45 Millionen Verwendern auf dem zweiten Rang.

(Christian Weis)


 


 

WhatsApp
Nachrichten
Indien

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "WhatsApp" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: