Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kultur & Freizeit
Weitere Artikel
Debussy mit großen Stimmen

Wiederaufnahme von "Pelléas et Mélisande" mit Michael Volle, Adrian Eröd und Gabriele Rossmanith

Abgeschottet von der Außenwelt lebt die Familie des alten Königs Arkel. Die Einsamkeit des Ortes setzt den Bewohnern zu. Die beiden Stiefbrüder Golaud und Pelléas gehen unterschiedlich damit um: Golaud ist hart geworden und lässt sich nicht unterkriegen, während Pelléas in Tagträumen versinkt und wünscht, diesen Ort zu verlassen. Mit Golauds neuer Frau Mélisande kehrt das längst vergessen geglaubte Leben in die Familie zurück. Doch es gibt kein Glück: Das Brüderpaar und Mélisande steuern direkt auf eine Katastrophe zu ...

Debussys einzige vollendete Oper kehrt als zweite große Wiederaufnahme der Saison in der wunderbar poetischen Inszenierung von Willy Decker auf die Bühne der Staatsoper Hamburg zurück. Mit dem Bariton Michael Volle ist der von den Kritikern der Fachzeitschrift »Opernwelt« gewählte »Sänger des Jahres 2008« als Golaud zu hören.

Michael Volle gab sein Hamburger Debüt 2001/02 als Graf in Mozarts »Le Nozze di Figaro« und feierte ein Jahr später einen Triumph als Wolfram in Richard Wagners »Tannhäuser«. Die Kritiker beeindruckte er vor allem mit seiner Darstellung des Beckmesser in Katharina Wagners Inszenierung »Die Meistersinger von Nürnberg« bei den Bayreuther Festspielen ˆ eine Partie, die bei den nächsten Festspielen Adrian Eröd übernehmen wird. Zuvor ist der hochgehandelte junge Sänger als Pelléas in Hamburg zu hören. Der österreichische Künstler gab im Juni 2008 in »Il Barbiere di Siviglia« sein Debüt in Hamburg. Eine Paradepartie für Gabriele Rossmanith ist die Mélisande. In dieser Rolle feierte die Sopranistin auch in der Premiere einen großen Erfolg. Als König Arkel ist Harald Stamm zu erleben, die Rolle der Geneviève übernimmt Renate Spingler. Die Musikalische Leitung hat Lawrence Foster. 

Vorstellungen: 22. und 26. Februar, 3. und 6. März 2009, 19.00 Uhr

Hamburgische Staatsoper GmbH

(Redaktion)


 


 

Hamburg
Kultur
Debussy
Oper
Staatsoper
"Pelléas et Mélisande"
Michael Volle
Adrian Eröd
Gabriele R

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hamburg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: