Sie sind hier: Startseite Hamburg Recht & Steuern
Weitere Artikel
Wohnvertragsgesetz

Gut informiert über Wohn- und Betreuungsverträge – neuer Ratgeber für Verbraucher

Alternatives Wohnen liegt im Trend. Eine Vielzahl neuer Wohnformen hat sich in den vergangenen Jahren für ältere, pflegebedürftige und behinderte Menschen entwickelt. Worauf sie und ihre Angehörigen bei Vertragsabschlüssen zum Pflegen und Wohnen achten sollten, erklärt eine neue Broschüre der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Ob es eine Betreuung in den eigenen vier Wänden werden soll oder ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung notwendig ist: In solchen Fällen müssen die Betroffenen einen Wohn- und Betreuungs Vertrag mit einem Anbieter abschließen. Das bundesweit gültige Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG) regelt, wie ein solcher Vertrag aussehen soll und wie er umgesetzt wird, informiert die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Die neue Broschüre hilft, hier die bestmögliche Lösung im Sinne der Betroffenen zu finden. „Informieren Sie sich und nehmen Sie Ihre Rechte als Verbraucherinnen und Verbraucher wahr“, sagt Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Dafür sei die Broschüre ein guter Wegweiser.

Der neue Ratgeber erläutere die Verbraucherrechte vor und beim Vertragsschluss, ebenso die Regeln während des Vertragsverhältnisses bis hin zum Vertragsende. Anhand von Beispielen werde die Rechtslage anschaulich erklärt. Auch die Pflichten des Unternehmers würden dabei berücksichtigt.

Die neue Veröffentlichung ergänze eine bereits erschienene Broschüre zum Hamburgischen Wohn- und Betreuungsqualitätsgesetz. Zusammen bieten sie einen umfassenden Überblick über das neue Heimrecht. Dieser wende sich auch an all jene Berufsgruppen, zu deren Aufgaben die Versorgung pflegebedürftiger Menschen zählt.

Zu bestellen sind die Broschüren per E-Mail [email protected] oder telefonisch unter 040 / 4 28 37-23 68. Weitere Informationen: http://www.hamburg.de/pflege/.

(Redaktion)


 


 

Verbraucher
Wohnvertrag
Betreuungsvertrag
Wohnvertragsgesetz
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.
Gesundheitssenatorin
Cornelia Prüfer-Storcks

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verbraucher" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: