Sie sind hier: Startseite Hamburg Finanzen Immobilien
Weitere Artikel
Zukunftstechnologie

Wärmepumpen und die EU-Energieeffizienzverordnung

Die ersten Heizungen laufen bereits wieder in Deutschland. Der Rohölpreis ist im Vergleich zum Vorjahr zwar um etwa die Hälfte gesunken, dennoch bleibt Heizen mit Rohöl oder Gas teuer. Alternativen gibt es längst: erschwinglich, teilweise staatlich gefördert und ab dem nächsten Jahr EU-politisch beinahe verlangt. Dann gilt die neue Energie-Effizienz-Verordnung, die eine einfache Kennzeichnung der Raumheizungsgeräte vorschreibt, wie beim Kühlschrank: A++ ist sehr gut, E, F oder G sind besonders ineffizient.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Get the Flash Player to see this player.

In 600.000 Häusern und Wohnungen hierzulande heizt oder klimatisiert bereits eine Wärmepumpe, und das nicht nur CO2-neutral, teilweise kostet der Betrieb im Vergleich zur Gas- oder Ölheizung auch deutlich weniger.

(Redaktion)


 


 

Wärmepumpen
EU-Energieeffizienzverordnung
Heizung
Raumheizgeräte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wärmepumpen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: