Sie sind hier: Startseite Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
4. Quartal 2009

Henkel meldet starke Zahlen

Mit einer starken Geschäftsentwicklung im vierten Quartal 2009 hat Henkel den positiven Trend der Vorquartale weiter fortgesetzt.

Zu den guten Ergebnissen haben insbesondere die Unternehmensbereiche Wasch-/Reinigungsmittel und Adhesive Technologies beigetragen, die sich beide besser als erwartet entwickelten. Die bereinigte Umsatzrendite ( EBIT ) wurde im vierten Quartal weiter auf 12,4 Prozent gesteigert. Damit konnte Henkel das Rezessionsjahr 2009 insgesamt besser abschließen als vorhergesehen und mit den nachfolgenden vorläufigen Zahlen die zum jetzigen Zeitpunkt bekannten Ergebnis-Schätzungen der Analysten deutlich übertreffen.

Nach vorläufigen Zahlen hat Henkel im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,57 Mrd. Euro erzielt. Organisch, das heißt bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments, sank der Umsatz um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg von 779 Mio. Euro auf 1.080 Mio. Euro. Darin sind einmalige Aufwendungen und Erträge sowie Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 284 Mio. Euro enthalten. Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) ging von 1.460 Mio. Euro auf 1.364 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) lag bei 1,40 Euro. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) reduzierte sich von 2,19 Euro auf 1,91 Euro.

Im Unternehmensbereich Wasch-/Reinigungsmittel lag der Umsatz mit rund 4,13 Mrd. Euro leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Das organische Umsatzwachstum betrug 2,9 Prozent. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) lag bei 501 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg deutlich von 450 Mio. Euro auf 530 Mio. Euro. Bei einem insgesamt stabilen Umsatz von rund 3,01 Mrd. Euro und einem organischen Umsatzwachstum von 3,5 Prozent erzielte der Unternehmensbereich Kosmetik/Körperpflege im Geschäftsjahr 2009 ein betriebliches Ergebnis (EBIT) von 387 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg von 379 Mio. Euro im Vorjahr auf 387 Mio. Euro. Der Unter-nehmensbereich Adhesive Technologies verzeichnete 2009 einen Umsatzrückgang auf rund 6,22 Mrd. Euro. Organisch ging der Umsatz um 10,2 Prozent zurück. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) betrug 290 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) ging von 680 Mio. Euro auf 506 Mio. Euro zurück.

Für das Geschäftsjahr 2010 ist Henkel zuversichtlich, sich beim organischen Umsatzwachstum (bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments) wieder besser zu entwickeln als die relevanten Märkte. Beim bereinigten betrieblichen Ergebnis (EBIT) und beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) erwartet Henkel eine spürbare Verbesserung gegenüber den Werten im Jahr 2009.

Über die genauen Zahlen des vierten Quartals und die des Geschäftsjahres 2009 wird Henkel am 25. Februar 2010 mit Veröffentlichung des Geschäftsberichts informieren.

(Redaktion)


 


 

Euro
Umsatz
Geschäftsjahr
Vorzugsaktie EPS
Umsatzwachstum
Quartal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Euro" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: