Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
  • 20.07.2012, 16:45 Uhr
  • |
  • Deutschland
Immobilie

Teuer mieten oder preiswert kaufen?

Mieten oder kaufen? Der Traum von der eigenen Immobilie ist durchaus zu realisieren, gerade dann wenn man auf dem Teppich bleibt und eben nicht auf das freistehende Einfamilienhaus mit teurem Grundstück schielt, sondern sich für eine Eigentumswohnung aus dem Bestand entscheidet.

Ein Rechenbeispiel anhand einer Drei-Zimmer-Wohnung, Kaltmiete 600 Euro. Wird diese Wohnung für 120.000 Euro gekauft bei einem Einsatz von 20.000 Euro Eigenkapital , ergeben sich für die verbleibenden 100.000 Euro bei fünf Prozent Zinsen sowie zwei Prozent Tilgung – insgesamt also sieben Prozent – eine monatliche Darlehensrate von etwas mehr als 580 Euro. Ein Betrag, der fast der Kaltmiete gleichkommt, der allerdings aufgestockt werden muss, um künftige Renovierungen bezahlen zu können und auch um die Kosten für die Hausverwaltung zu tragen. Als Mieter bleibt es allerdings auch nicht bei den 600 Euro, es gilt die Nebenkosten aufzuaddieren.

Was kann in der Folgezeit passieren? Für den Käufer können die Zinsen steigen wenn die Zinsbindung wegfällt. Und damit steigen auch die Raten für das Darlehen entsprechend an. Der Mieter muss mit steigenden Mieten rechnen. Geht man von den 600 Euro aus und unterstellt eine jährliche Steigerung um zwei Prozent, dann sind nach 25 Jahren schon an die 1.000 Euro jeden Monat fällig. In dieser Spanne wären satte 230.000 Euro an den Vermieter geflossen. Der Käufer hingegen hätte im gleichen Zeitraum für Zins - und Tilgungszahlungen lediglich 175.000 Euro an seine Bank überwiesen – und ist am Ende stolzer Besitzer einer abbezahlten Eigentumswohnung.

Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wenn sich der Kauf mehr als das Mieten lohnt. Wer etwa plant, in einer boomenden Metropole wie München zu kaufen, trifft auf ein teures Pflaster. Wer sich hingegen in strukturschwachen Regionen umschaut, kann oftmals auf wahre Schnäppchenpreise hoffen. Viele Wege führen zum Wohneigentum. Anzeigen im Internet, der Kontakt zu Maklern oder aber zu den Immobilienexperten der Hausbank ist der Standardweg. Wer einmal neue Pfade betreten will, schaut sich nach Immobilien um, die zwangsversteigert werden. Auch hier winken so manche Schnäppchen.

(Redaktion)


 

 

Mieten
Eigentumswohnung
Zinsen
Käufer
Darlehen
Immobilie
Mieter
Schnäppchen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mieten" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: