Sie sind hier: Startseite Wirtschaft Interviews
Weitere Artikel
  • 25.06.2020, 19:07 Uhr
  • |
  • Deutschland
Interview

IT-Sicherheit: „Die Bedrohungslage hat sich auf einen Schlag vervielfacht“

Das Thema IT-Sicherheit ist und war die Achillesferse des deutschen Mittelstands – bereits vor der Corona-Pandemie. Allerdings dürften die Herausforderungen durch den zu erwartenden Digitalisierungsschub noch einmal deutlich zunehmen, sagt Yakup Saygin, Vorstand des Münchner Lösungsanbieters für IT-Sicherheitsarchitektur sayTEC AG, im Interview mit business-on.de.

Herr Saygin, erklären Sie unseren Lesern welche Philosophie sich hinter der sayTEC AG verbirgt?

Wir arbeiten für vertrauenswürdige Dateninfrastrukturen und den Schutz unserer Kunden vor Datenverlust, Datenmissbrauch und IT-Ausfall. Mit unserer Arbeit erreichen wir Hochverfügbarkeit von Daten und Applikationen. Wir setzen uns dafür ein, daß unsere Kunden jederzeit betriebsfähig bleiben und teurer downtime vermieden wird. Die Nutzung, Installation und Administration unserer Produkte ist denkbar einfach, flexibel und spart Kosten. Unsere IT-Lösungen „Made in Germany“ erfüllen höchste Sicherheitsanforderungen.

Das Thema IT-Sicherheit durchzieht praktisch alle Branchen. In welchen Bereichen sind Sie besonders aktiv und wo kommen Ihre Lösungen zum Einsatz?

sayTEC entwickelt IT-Technologien für vier der größten IT-Probleme unserer Zeit: sicherer Netzwerkzugang, verlässliche Datensicherung & Rücksicherung, Verfügbarkeit von Daten und Anwendungen sowie die modulare Skalierbarkeit von Leistung und Kapazität der IT-Infrastruktur. Unsere Technologien schützen IT-Infrastrukturen bei KMU, Behörden, Krankenhäuser sowie im Bildungsbereich.

Zur Aktualität: Die Corona-Krise hat die Einführung neuer und flexibler Arbeitsmodelle begünstigt. Vor welchen Herausforderungen stellen Home Office und Remote Work die Unternehmen mit Blick auf die IT-Sicherheit?

Kurzfristig realisierte Home Office Lösungen haben leider das IT-Sicherheitsniveau deutlich gesenkt. Dabei ist jedem IT-Verantwortlichem klar, daß der Anwender-PC als schwächstes Glied oft als Einfallstor für Cyberangriffe missbrauch wird. Jetzt haben weltweit Millionen Heim-PCs mehr oder weniger abgesicherten Zugang zu Firmen- und Behördennetzwerken. Diese Ziele konnten sich schon in "normalen" Zeiten nicht über einen Mangel an Herausforderungen beschweren, angesichts der momentanen globalen Ausnahmesituation spitzt sich die Lage dramatisch zu. Die Bedrohungslage hat sich damit auf einen Schlag vervielfacht. Nicht auszudenken welche Auswirkungen ein möglicher Ausfall der kritischen IT-Systeme für unser aller Dasein bedeuten würde.

Wie konkret helfen Sie Unternehmen bei der Umsetzung?

sayTEC hilft ihren Kunden mit sofort umsetzbaren Sicherheitstechnologien. Wir helfen mit hochsicheren Zugängen in Netzwerke, verlässliche und DSGVO-konforme Datensicherung und zuverlässig funktionierender Rücksicherung – auf Wunsch sogar als All-In-One-Infrastruktur-Appliance. Damit reduzieren wir zugleich die Komplexität der IT-Infrastruktur und erhöhen die Performance deutlich.

Unsere Netzwerkzugangstechnologie „sayTRUST“ lässt sich zentral installieren, konfigurieren und ausrollen. Mit sayTRUST werden Privatrechner im Homeoffice sofort sicher nutzbar, ohne Installationsaufwand auf dem Heim-PC und ohne neue Hardwarebeschaffung. Die Bereitstellung erledigen wir an einem Tag – und zwar für jede beliebige Anzahl an Mitarbeitenden. Die Technologie bietet keine bekannten Angriffspunkte für Cyberattacken – einfach einstecken, authentifizieren und arbeiten! Die gesamte Kommunikation ist gegenüber dem Anwender-PC abgekapselt – es verbleiben weder auf der Verbindungsstrecke noch auf dem Anwender-PC Spuren oder Informationen vom zu schützendem Netzwerk.

sayFUSE ist unsere All-In-One Virtualisierungslösung mit integriertem Datensicherungsmodul. Das Gerät beinhaltet eine komplette Sicherheitsarchitektur inklusiver Library und Auslagerung. Das bedeutet, dass die Aufgaben von Server, Storage, Backup und Archivierung in einem Gerät erfolgen. Die sayFUSE All-In-One Appliance ist ideal, um gesetzeskonforme Datensicherung zu gewährleisten. Mit sayFUSE haben wir die sprichwörtliche „eierlegende Wollmilchsau“ entwickelt: Ein Gerät vereint 1 bis 100 virtuelle Server, bis 2 Petabyte Storage und bis zu 96 TB festplattenbasierte und auslagerbare, unkomprimierte Backups. Durch die integrierte Architektur sparen sich unsere Kunden bis zu 70 Prozent der Anschaffungskosten zu vergleichbaren Einzellösungen. Gleichzeitig beansprucht das 19-Zoll-Gerät nur 4 Höheneinheiten im Serverschrank, es ersetzt aber praktisch ein kleines Rechenzentrum, bei entsprechend niedrigem Energieverbrauch.

(Redaktion)


 


 

IT-Sicherheit
Gerät
Herausforderungen
Anwender-PC
Technologie
Netzwerk
Datensicherung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunden" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: