Sie sind hier: Startseite Personal HR-Themen
Weitere Artikel
  • 24.01.2019, 22:24 Uhr
  • |
  • Deutschland
IT-Branche

IT-Fachmann: Gehalt, Perspektiven, Aufgabenbereich

Es ist kein Geheimnis, dass in der IT-Branche händeringend neue Kräfte gesucht werden. Der Grund liegt vor allem in dem digitalen Fortschritt, der sich in sämtlichen Lebensbereichen zeigt: Von Computern über Smartphones und Fernseher mit all ihren Betriebssystemen, über riesige Infrastrukturen mit weltweit vernetzten Ressourcen bis hin zu schwacher und starker KI. Die IT-Branche steht ungefähr da, wo der Maschinenbau zur Zeit der Industrialisierung stand. Am Anfang. Kein Wunder, dass man als IT-Fachmann nicht nur glänzende Perspektiven und eine sehr große Auswahl an Aufgabenbereichen hat, sondern zudem noch ein sehr gutes Gehalt bekommt. Wie das im Einzelnen ausschaut und wie sinnvoll eine Weiterbildung ist.

Informationstechnologie – eine Branche mit Zukunft

Wenn eine Branche schnelllebig ist, dann ist es die IT-Branche. Im Jahresrhythmus treten neue, lebensverändernde, Technologien ans Tageslicht. Dass das Internet nur eine davon war, wird heute auch Menschen klar, die nicht vom Fach sind: Große Entwicklungen wie die Blockchain, neuronale Netze bzw. diverse Instrumente für die Erstellung einer KI, Datenanalyse, AR und VR – alles nur stellvertretende Beispiele. Stellvertretend für die im Vergleich zu anderen großen Wissenschaften noch recht junge Informatik – die Basis für jede IT. Trotz all dem stehen wir gemäß dem Beispiel in der Einleitung noch am Anfang. Die IT wird auf die Menschheit Auswirkungen haben, welche die der Industrialisierung übertreffen werden: Maschinen arbeiten irgendwann völlig autonom (Roboter, Drohnen, …), sind vielleicht einmal intelligenter als wir. Smarte Dienste erleichtern uns Arbeit und Privatleben, bis wir irgendwann vielleicht gar nicht mehr arbeiten müssen – jedenfalls nicht im eigentlichen Sinne. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Der hohe Bedarf an IT-Fachkräften ist also gegenwärtig und wird auch auf lange Sicht nicht nachlassen.

Aufgabenbereiche und Perspektiven

Die eben erläuterten Szenarien haben bereits einen groben Überblick über die Perspektiven und Aufgabenbereiche als IT-Fachmann gegeben. Doch reichen einige davon weit in die Zukunft, auch arbeitet man stets als Team in einem Teilbereich an einem dieser großen Themen oder an einem anderen. Aufgabengebiete gibt es daher genug und in Vielfalt: IT-Fachkräfte verantworten beispielsweise die Cybersicherheit in einem Unternehmen oder kümmern sich um dessen Netzwerk bis hin zum einzelnen Client. Andere wiederum programmieren Apps für das Smartphone, realisieren Webanwendungen oder führen ERP-Systeme wie SAP ein bzw. betreuen sie. Wieder andere arbeiten auf dem Gebiet der Computergrafik und erstellen Assets für virtuelle Welten – oder gleich die Welt selbst.

Gehalt und Weiterbildung zum IT-Fachmann

Wie in jeder anderen Branche auch hängt das Gehalt auch in der IT-Branche zum einen von der Tätigkeit ab. Andererseits zählt die eigene Leistung und das Know-How. Zu guter Letzt ist natürlich auch Glück mit im Spiel. So oder so bewegt man sich in der IT-Branche stets in Jobs, die relativ gesehen sehr gut bezahlt sind. Informatik-Absolventen mit Bachelor-Abschluss erwartet beispielsweise ein Einstiegsgehalt von 40.000 – 60.000 Euro, je nach Unternehmen und Tätigkeit. SAP-Berater kommen schon wenige Jahre nach dem Einstieg an die 6-stellige Gehaltsgrenze und zählen damit, ebenso wie Full-Stack Developer, zu den bestbezahltesten Fachkräften in der IT-Branche. Beide Bereiche können mit einer IT Weiterbildung erschlossen werden. Neben einem attraktiven Gehalt profitieren IT-Fachleute auch noch von sehr attraktiven Sonderkonditionen und von der dank PC grundsätzlich familienfreundlichen Tätigkeit.

(Redaktion)


 


 

Branche
Perspektiven
AufgabenbereichEs
IT-Fachmann
Fachkräften
Maschinen
Tätigkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Branche" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: