Sie sind hier: Startseite
Weitere Artikel
Kündigungsgrund: Kirchenaustritt

Kirchenaustritt

Der Austritt eines Arbeitnehmers aus der Kirche ist grundsätzlich kündigungsrechtlich ohne Bedeutung.

 Etwas anderes kann ausnahmsweise gelten, wenn der Arbeitnehmer bei einer kirchlichen Einrichtung beschäftigt ist (vgl. BAG, Urteil vom 12.12.1984, NJW 1985, 2781 = DB 1985, 1647 = BB 1985, 1265: ordentliche Kündigung eines in einem katholischen Krankenhaus beschäftigten Assistenzarztes wegen einem Kirchenaustritt). Zweifelhaft kann dies sein, wenn der Arbeitnehmer zwar in einer kirchlichen Einrichtung beschäftigt ist, aber dort Tätigkeiten wahrzunehmen hat, die keine Nähe zu spezifisch kirchlichen Aufgaben aufweisen (offen gelassen vom BAG, Urteil vom 23.3.1984, NZA 1984, 287 = BB 1984, 1552).

Literatur: KR-Etzel, KSchG, § 1 Rdnr. 79 ff; generell zur Kündigung in kirchlichen Einrichtungen: Berkowsky, Die personen- und verhaltensbedingte Kündigung § 28

(VSRW-Verlag)


 


 

Kirchenaustritt
Kündigung
Einrichtung
Kündigungsgrund
Arbeitnehmer
Kirche
BAG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kirchenaustritt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: