Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel

100 Tage Kölner Wirtschaftsdezernent! Was nun Herr Dr. Walter-Borjans?

Was ist aus dem Commitment geworden, in hundert Tagen mit hundert für die Kölner Wirtschaft wichtigen Akteuren zu sprechen?

Ist erledigt, so der Dezernent. Die Unternehmer, die er getroffen hat, seien froh, dass sie nun wieder einen Ansprechpartner haben. Insgesamt habe er große Begeisterungsfähigkeit für die Stadt und den Wunsch, etwas auf die Beine zu stellen, feststellen können. Dass ihm diese Aufgabe sogar Spass macht, glaubt man dem kontaktfreudigen Politiker gern.

Was hat ihn in seinen ersten Amtstagen gestört?

In erster Linie ist es das wirtschaftsfremde Verhalten in der Verwaltung. Ein innovativer Unternehmer ist bereit, Risiken einzugehen, führt er aus. In der Verwaltung hingegen sei die Risiko-Bereitschaft gleich Null. Der Wirtschaftsdezernent kann es sogar verstehen, denn sobald etwas schief läuft, wird von allen Seiten geschossen, von der Partei, der Politik, den Medien, etc. Im extremsten Fall wurde der Gescholtene sogar wegen Untreue verklagt. Das zu verändern, sei ein harter Brocken. Die politische Konstellation, rot-grüner Stadtrat und schwarzer OB, macht ihm nach eigenen Worten weniger zu schaffen. In Zeiten, wo keine Wahlen anstehen, will er „auf jede Mehrheit, die zu bekommen ist“, setzen.


 

 

wirtschaftsdezernent
Norbert Walter Borjans
Köln Wirtschaft
Wirtschaftsclub

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "wirtschaftsdezernent" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: