Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Neue Wege beim Erfahrungstausch

30 Unternehmer beim ersten Frühstücks-Talk aktiv von Pro Bonn/Rhein-Sieg

Etwa 30 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis waren der Einladung zum ersten „Frühstücks-Talk aktiv“ des Vereins Pro Bonn/Rhein Sieg am 7. März ins Gustav-Heinemann-Haus gefolgt. Neben der Mitarbeiter-Börse diskutierten sie an Thementischen auch Möglichkeiten zu sinnvollen Nutzung von schlummernden Ressourcen in den Bereichen Kooperationen und Vertrieb

Unternehmen rechnen generell mit einer Auslastung ihrer Mitarbeiter von circa 80 Prozent. Häufig gibt die Auftragslage am Markt nicht viel mehr her. Die restlichen 20 Prozent sind teure Überkapazitäten, Da Unternehmen sich ungern von guten Mitarbeitern trennen und arbeitsrechtliche Belange kurzfristigen Entlassungen in der Regel entgegen stehen, werden für den Moment nicht benötigte Arbeitskräfte oft in Zwangsurlaub geschickt, auf Kurzarbeit gesetzt oder sie müssen Freizeitausgleich nehmen. Doch es gibt auch andere Wege.

„Schlummernde Ressourcen in Unternehmen bergen viel Potenzial, das man sinnvoll nutzen kann“, stellte Edgar Gerke, Manager der Thales Information Systems GmbH in Siegburg, auf dem ersten „Frühstücks-Talk aktiv“ des Vereins Pro Bonn/Rhein Sieg am 7. März im Gustav-Heinemann-Haus fest. „Im Profifußball wird seit vielen Jahren ein Modell praktiziert, das Vorbild für die Wirtschaft sein kann“, erklärt Gerke. „Die Vereine tauschen untereinander Spieler aus. Bevor diese als schlummernde Ressource auf der Reservebank hocken, lässt man sie bei einem anderen Club, der dringend Verstärkung braucht, spielen. Dort bewahren sie sich die für einen motivierten Profi so wichtige Spielpraxis, lernen dazu und erhalten dadurch ihren Wert“ erläutert er.

Qualifizierte Mitarbeiter auf Zeit

Es gibt viele Unternehmen, die oft kurzfristig nach qualifizierten Mitarbeitern auf Zeit suchen, um Auftragsspitzen bewältigen zu können, personelle Engpässe wegen Krankheit oder Urlaub zu überbrücken oder auch spezifische Aufgaben zu erledigen. Doch diese Spezialisten sind für einen kurzfristigen Einsatz nur schwer zu finden. Deshalb plant der Verein Pro Bonn/Rhein-Sieg, eine Mitarbeiter- Börse einzurichten. Und die funktioniert so: Unternehmen können auf der Website des Vereins für eine zeitlich begrenzte Ausleihe in Frage kommende Mitarbeiter mit ihrem Qualifikationsprofil anonymisiert vorstellen – selbstverständlich nur mit deren Einverständnis. Unternehmen, die kurzfristig Personalbedarf haben, können im Verzeichnis nach Mitarbeitern mit dem passenden Qualifikationsprofil für einen befristeten Einsatz suchen. Werden sie fündig, sprechen sie deren Arbeitgeber direkt an und handeln die Modalitäten für die Ausleihe untereinander aus. So ist beiden Seiten geholfen. Und auch die Mitarbeiter profitieren. „Bei länger andauernder Unterforderung kommt Langeweile am Arbeitsplatz auf, und die betroffenen Mitarbeiter verlieren an Motivation . Die guten Mitarbeiter sind dann auch die ersten, die das Unternehmen von sich aus verlassen“, ergänzt Vorstandsmitglied Andrea Moersdorf, Geschäftsführerin der Bonner Akademie für den Mittelstand.


 


 

Unternehmertreffen
Nachrichten aus Unternehmen
Wirtschaft
Frühstücks-Talk
Bonn
Rhein/Sieg
Köln

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmertreffen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: