Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Webseiten-Impressum

Abmahnungen aus dem Weg gehen

Viele kleine und mittelständische Unternehmen sind heute im Internet präsent. Sie bieten ihren (potenziellen) Kunden viele Informationen und Dienstleistungen. Darüber hinaus nutzen sie das Internet als kostengünstigen Vertriebs- und Marketingkanal. Neben der vielen Vorteile lauern im Internet doch auch eine Reihe von Stolpersteinen, die für Unternehmen schnell zur juristischen Falle werden können.

„Doch mit dem Internetauftritt wagen sich viele Unternehmen auf juristisch dünnes Eis, Abmahnungen und juristische Verfahren drohen“, erläutert Heiko Oberlies, ITK-Berater der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg. Jüngstes Beispiel: Im Rahmen des Gesetzes über das elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) sind die Pflichtangaben für das Impressum einer Webseite in § 6 Teledienstegesetz (TDG) erweitert worden. Sie müssen nun „den Namen und die Anschrift, unter der sie niedergelassen sind, bei juristischen Personen zusätzlich die Rechtsform, den Vertretungsberechtigten und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm- oder Grundkapital sowie, wenn nicht alle in Geld zu leistenden Einlagen gezahlt sind, der Gesamtbetrag der ausstehenden Einlagen“ umfassen. „Bei Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung, die sich in Abwicklung oder Liquidation befinden,“ ist „die Angabe hierüber“ nun erforderlich.

Dazu Oberlies: „Nicht zuletzt deshalb haben wir uns entschlossen, unser bewährtes Seminar Leitfaden für einen rechtssicheren Internetauftritt nun noch einmal anzubieten.“ Das Seminar soll Unternehmer dabei unterstützen, Internetauftritte rechtskonform zu gestalten, um Abmahnungen sowie juristische Verfahren zu vermeiden. Dazu werden verschiedene Anforderungen an Unternehmer aufgezeigt und anhand von Beispielen verdeutlicht. Ein Exkurs in den Bereich der elektronischen Rechnung sowie das Angebot von weiteren Informationen und Hilfen runden das Angebot ab. Es besteht auch die Möglichkeit individuelle Fragen innerhalb des Seminars zu diskutieren.

Das Seminar des bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg angesiedelten Kompetenzzentrums für elektronischen Geschäftsverkehr (KompEC) Bonn/Rhein-Sieg findet am Donnerstag, 29. März, 15 bis 18 Uhr, im Collegium Leoninum, Noeggerathstraße 34, 53111 Bonn, statt. Referent ist Rechtsanwalt Torsten Schollmeyer (Kanzlei Schollmeyer und Rickert). Nähere Informationen und Anmeldung bei Heiko Oberlies, KompEC Bonn/Rhein-Sieg, E-Mail [email protected] oder im Internet unter www.kompec.de.

(Redaktion)


 


 

Seminar
Recht
Internetauftritt
Abmahnungen
Impressum
KompEC
Bonn
Rhein-Sieg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Seminar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: