Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Ausdauersport

Abnehmen mit Ausdauersport – Mythen und Fakten

Der Dipl. Sportwissenschaftler und Personal Trainer aus Köln, Olaf Peters (30) erklärt, worauf es ankommt, um mit Ausdauersport abzunehmen. Welche der kursierenden Empfehlung und Anleitungen aus dem Internet und Zeitschriften sind richtig?!

Der Mythos: „langsam bewegen bringt viel“

Es taucht in den Medien immer wieder der Hinweise auf: „Zum Abnehmen laufen Sie am besten mit niedrigem Puls“. Der Personal Trainer erklärt ob es tatsächlich stimmt!  „Leider ist dies eine Fehlinformation, da wichtige Teile der wissenschaftlichen Forschung ausgeklammert werden. Es ist richtig, dass wir bei einem niedrigen Puls relativ mehr Fett verbrennen als bei einem hohen Puls. Die Interpretation, mit einem niedrigen Puls verbrennt man mehr Fett ist jedoch nicht korrekt. Der Schwerpunkt liegt hier auf relativ.“

Mal angenommen: Man verbraucht beim Laufen 500kcal pro Stunde. Es kommen 400kcal, d.h. 80% aus dem Fettstoffwechsel und nur 100kcal also 20% aus dem Kohlenhydrat- und Proteinstoffwechsel. Jetzt könnte man behaupten, dass ist ein sehr gutes Training um abzunehmen, da ja 80% Fette verbrannt wurden.

Nehmen wir weiter an: Sie verbrauchen beim schnelleren Joggen 900Kcal und „nur“ 60% kommen aus dem Fettstoffwechsel. Ist das ein schlechtes Training zum Abnehmen?
Nein! Denn sie verbrauchen absolut 540kcal aus Fetten und 360Kcal aus Protein und Kohlenhydratstoffwechsel. Sie haben also beim schnelleren Joggen trotzdem absolut mehr Fette verbrannt.
Hinzu kommt, dass die absolut verbrauchte Energiemenge entscheidender ist als der Stoffwechsel beim Sport. Das Geheimnis des Abnehmens liegt im Wesentlichen bei einer negativen Energiebilanz. Sie müssen also mehr Energie verbrauchen als Sie durch Nahrung aufnehmen.

Ein weiteres Beispiel macht den Sachverhalt noch deutlicher: Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit dem Auto 60Km/h einmal im 5.ten Gang bei 2000U/min und zum Vergleich einmal im 2ten Gang bei 6000U/min. Natürlich verbrauchen Sie im 2ten Gang mehr Sprit, da die Drehzahl höher ist. Was beim Auto fahren keinen Sinn macht, ist fürs Abnehmen essentiell. Sie müssen so viel Energie wie möglich verbrauchen, damit Sie eine hohe negative Energiebilanz erhalten. Sie verbrennen auf Hochtouren einfach insgesamt mehr Energie und Ihr Tank (Fettreserve) wird schneller leer.

Mehr Info zum Personal Trainer Köln: www.fitness-im-stadtwald.de

(Olaf Peters)


 


 

Fett
Abnehmen
Puls
Personal Trainer Köln
Fettstoffwechsel
Gang
Joggen
Fettverbrennung
Mythos

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fett" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: