Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Opel Beteiligung

Zeitung: Abu Dhabi bestätigt Interesse an Opel

(ddp-hes). Ein hohes Mitglied der Herrscherfamilie Abu Dhabis hat erstmals öffentlich das Interesse des Scheichtums an einem möglichen Einstieg beim deutschen Autobauer Opel bekundet. Es gebe staatliche Investmentfonds oder private Investoren in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), die zu einem solchen Geschäft in der Lage seien, sagte VAE-Vizepremier Scheich Hamdan der in Essen erscheinenden «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Montagausgabe). «Ich weiß, wie wichtig diese Frage für Deutschland ist», fügte der Scheich hinzu.

«Eine Entscheidung ist bislang nicht gefallen», sagte Scheich Hamdan dem Blatt. Am Wochenende habe er in Sachen Opel in Kontakt mit der Führung der Vereinigten Arabischen Emirate gestanden. Er werde das Thema weiter verfolgen. Generell seien die Emirate sehr an Investitionen in Deutschlands Industrie interessiert. Das Scheichtum habe dabei nicht nur die Autobranche, sondern auch den Sektor der erneuerbaren Energien im Blick.

Ein erstes Treffen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) sei sehr positiv gewesen, sagte Scheich Hamdan. Entscheidend sei nun der weitere Verlauf der Gespräche. Rüttgers hatte dem Scheich nach Informationen der Zeitung eine Liste mit mehr als 20 Unternehmen vorgelegt, die an Investoren interessiert sind.

Opel beschäftigt in Deutschland im hessischen Rüsselsheim sowie in Bochum, Eisenach (Thüringen) und Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) rund 25 000 Mitarbeiter.

ddp/sam/mwa

(Redaktion)


 


 

Opel
Abu Dhabi
Scheich Hamdan

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Opel" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: