Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
"Gutes Signal"

Zwei ägyptische IT-Unternehmen gründen Europazentralen in Köln

Auf Vermittlung des Geschäftsführers der SQS AG und Wirtschaftsbotschafters der Stadt Köln, Rudolf van Megen, war am gestrigen Dienstag, 15. April, eine ägyptische Delegation von IT-Unternehmen zu Gast in Köln. Mit Blick auf das weltweit wachsende IT-Geschäft steigt das Interesse ausländischer Unternehmen am deutschen Markt.

Insbesondere für den Ballungsraum NRW zeichnet sich ein Investitionsvolumen für die nächsten Jahre ab. So ist Köln ein interessanter Standort mit kurzen Wegen zu vielen potenziellen Kunden und attraktiven Low Cost Carrier-Verbindungen zum Mittelmeerraum. Zwei attraktive ägyptische IT-Unternehmen kündigten gestern an, ihre Europazentralen in Köln zu gründen.

"Das ist ein gutes Signal für unsere Bemühungen, Köln internationaler zu positionieren und auf ausländischen Märkten bekannt zu machen. Mit dieser Kooperation in einem globalen Wettbewerb werden Arbeitsplätze in Köln entstehen und Investitionen in den Standort erfolgen. Das stärkt die gesamte Region", so Oberbürgermeister Fritz Schramma erfreut über das Ergebnis, das bei einem Empfang der Delegation im Rathaus am Abend bekannt gegeben wurde.

Zuvor hatte die Delegation auf Einladung der Industrie- und Handelskammer zu Köln in den Räumen der IHK getagt und war auf interessierte Unternehmer aus der Kölner Region getroffen.

(Redaktion)


 


 

ägyptische IT-Unternehmen
Standort Köln
Rudolf van Megen
Oberbürgermeister Fritz Schramma

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ägyptische IT-Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: