Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Kartellamt will Kooperation von TUIfly und Air Berlin genauer prüfen

(ddp-nrd). Das Bundeskartellamt will die geplante Kooperation zwischen der zum Reisekonzern TUI gehörenden Fluggesellschaft TUIfly und der Air Berlin intensiver prüfen. Die Behörde habe mitgeteilt, dass nun das Hauptprüfverfahren eingeleitet werde, sagte TUIfly-Sprecher Herbert Euler am Freitag auf Anfrage.

Diese intensivere Prüfung stößt bei TUIfly aber nicht auf Überraschung. Umfang und Bedeutung der gegenseitigen Verflechtung und Zusammenarbeit würden dies rechtfertigen. Das Kartellamt müsse dazu umfangreiche Daten erheben und auswerten. 

Auch Air Berlin zeigte sich nicht beunruhigt. Die Airline sei hinsichtlich einer positiven Entscheidung der Kartellbehörde «zuversichtlich», sagte Sprecher Hans-Christoph Noack. Es begründete dies mit den komplementären Strecken der beiden Fluggesellschaften und den nur geringen Überschneidungen. Die intensive Prüfung führt auch nicht zu einer zeitlichen Verzögerung bei den Fluggesellschaften. Sie wollen die Kooperation zum Winter 2009/2010 starten.

TUI und Air Berlin hatten Ende März ihre Pläne für eine langfristige Partnerschaft im deutschen Fluggeschäft vorgestellt. Sie sieht eine Überkreuzbeteiligung vor, bei der sich TUI Travel über eine Tochter mit 19,9 Prozent an Air Berlin beteiligt und umgekehrt Air Berlin mit 19,9 Prozent an TUIfly.

(ddp)


 


 

Air Berlin
TUIfly
Bundeskartellamt
Herbert Euler
Hans-Christoph Noack

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kartellamt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: