Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Aktie

Deutsche Bank-Aktie: wie viel Kontrolle ist zu viel?

In den letzten Wochen hat die Deutsche Bank vor allem mit Negativschlagzeilen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Nun gab die größte deutsche Privatbank bekannt, dass sie die interne Revision verstärken wird. Bereits ab dem 15. Juni wird Christian Sewing der Abteilung als Generalbevollmächtigter vorstehen. Seine Berichte sollen Unternehmensangaben zufolge direkt an die beiden Vorstandschef Anshu Jain und Jürgen Fitschen gehen. Doch wie viel Kontrolle ist gesund und wie kommt die Maßnahme auf dem Parkett an?

Die Berichte über den neuen Generalbevollmächtigten stoßen keineswegs auf rauschende Begeisterung. Immerhin haben die Papiere der Deutschen Bank am Donnerstag 3,35 Prozent verloren. Der wohl von der Bank gewünschte Aufwind blieb damit aus.

Sewing selbst ist in den Kreisen der Deutschen Bank jedoch kein neues Gesicht. So war er bislang als stellvertretender Risikochef der Bank aktiv. Für das Unternehmen arbeitete er zuletzt in London. Für seinen neuen Posten wird er nun in die deutsche Finanzmetropole Frankfurt ziehen. Sewing ist dafür bekannt, dass er das Unternehmen wie seine eigene Westentasche kennt. Immerhin ist er schon seit 22 Jahren für die Bank tätig.

(FN)


 


 

Christian Sewing
Deutsche Bank
Bank
Deutsche Bank-Aktie
Sewing
Berichte
Kontrolle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Christian Sewing" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: