Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Aktienhoch nicht in Sicht

Commerzbank-Aktie lediglich eine Halteposition für Experten

Die Commerzbank-Aktie wurde in dieser Woche von Experten nur noch als Halteposition bezeichnet. Der Grund dafür: Die Zukunft des Unternehmens ist planlos und ungewiss.

Die Commerzbank wollte kürzlich die neuen strategischen Ziele des Unternehmens benennen. Analysten und Experten sehen die Formulierungen jedoch vielmehr als Enttäuschung und als schwammige Aussagen an. Ein Aktienhoch ist nicht in Sicht. Die Geschäftsführung will bis zum Jahr 2016 die Kundenzahlen im Geschäft der Privatkunden um eine Millione auf 12 Millionen steigern. Gleichzeitig soll der Ertrag pro Kunde noch weiter verbessert werden. 500 Millionen Euro sollen mehr verdient werden, doch konkrete Schritte gibt das Kreditinstitut nicht bekannt. Die Analysten raten mehr und mehr von der Commerzbank-Aktie ab.

Das durchschnittliche Kursziel beträgt 1,45 Euro. Die trüben Aussichten für die Zukunft machen es einem Aufstieg der Aktie nicht leicht. Experten sehen aus diesem Grund nur eine Halteposition. Nur mutige Anleger sollten sich auf diese Wertpapiere verlassen. Auf mehr als 1,75 Euro Kursziel spekulieren die Experten nicht. Konservativen Anlegern wird vom Kauf dieser Aktien gänzlich abgeraten. Der Stopp ist auf 1,10 Euro benannt worden.

(FN)


 


 

Commerzbank
Experten
Commerzbank-Aktie
Aktie
Halteposition
Kursziel
Zukunft
Unternehmens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Commerzbank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: