Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Aktienhoch

Sky-Aktien wieder lukrativ dank Münchner Steuerbeamten

Rupert Murdoch darf 50 Prozent von Sky übernehmen und muss dabei nicht auf seinen Steuerbonus verzichten. Damit schloss die Sky-Aktie am Mittwoch mit einem großen Plus ab und stieg um 10 Prozent.

Mit diesem Anstieg befand sich die Sky-Aktie auf dem höchsten Punkt der letzten drei Jahre. Die Titel waren rund vier Euro das Stück wert. Allerdings machte Sky bereits in den vergangenen Jahren mit heftigen Ausschlägen in den Aktien auf sich aufmerksam. Immer wieder stieg der Kurs stark an, um danach wieder nach unten zu sinken. Viele Gerüchte sorgten für derartige Anstiege. Das Aktienhoch vom Mittwoch könnte jedoch längerfristig anhalten.

Sky steht derzeit vor großen Umstrukturierungen, die sich positiv auf das Aktienbild auswirken. Der Medienunternehmer Rupert Murdoch soll den Sender dabei sollständig übernehmen und seinen Steuerbonus der letzten Jahre zusätzlich nicht verlieren. Das entschieden in dieser Woche die Münchner Steuerbeamten und bescherten den Wertpapieren ein neues Hoch. Medienmogul Rupert Murdoch stand seit mehreren Jahren mit dem bayrischen Finanzamt im Streit. Am Dienstag letzter Woche sind erste Gerüchte über eine Einigung laut geworden.

(FN)


 


 

Rupert Murdoch
Sky
Aktien
Gerüchte
Münchner Steuerbeamten
Mittwoch
Steuerbonus
Anstieg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rupert Murdoch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: